Google Maps 04.08.2022, 08:35 Uhr

Höhenunterschiede und Strassenbeschaffenheit beim Planen einer Veloroute sehen

Das Sommerupdate für Google Maps bringt mehr Informationen für Fahrradrouten.
(Quelle: Screenshots/PCtipp.ch)
Google Maps bietet seit über zwölf Jahren Fahrradrouten an. Das diesjährige Sommerupdate bringt dank künstlicher Intelligenz (KI) in Kombination mit offiziellen Daten von Städten und der Maps-Community bald weitere Funktionen für Velofahrerinnen und Velofahrer.
Wenn man für einen Ausflug oder fürs Pendeln nun eine Veloroute auswählt, sieht man neu nicht nur die Höhenunterschiede entlang der Strecke, sondern auch, ob man mit starkem Strassenverkehr oder steilen Hügeln rechnen muss. Zudem erhält man eine detaillierte Aufschlüsselung der Route. Man kann in den Details sehen, welche Art von Weg oder Strasse einen erwartet. Laut Blog-Eintrag soll man sogar bald Velorouten vergleichen können.
  1. Wählen Sie in der mobilen Maps-Version eine Veloroute.
  2. Tippen Sie unterhalb des Ziels auf das Fahrradfahrer-Symbol.
  3. Sie sehen unterhalb von «Mein Fahrrad» nebst der erwarteten Dauer und Kilometern auch z. B. etwas wie «Moderate Steigungen».
  4. Tippen Sie auf Details, um die Steigungen als Grafik zu sehen und nebst Routenbeschreibungen auch Wegfotos angezeigt zu bekommen (aus Google Street View)
Hinweis: Dies wurde mit einem Android-11-Smartphone und der Google-Maps-Version 11.42.0500 durchgeführt.



Kommentare

Avatar
polux
vor 4 Tagen
Leider ist Google Maps in unseren Wäldern unbrauchbar, da das Waldstrassennetz nur sehr dürftig erfasst ist.