Tipps & Tricks 29.06.2015, 09:44 Uhr

Netzwerkhilfe: Router-Zugangsdaten auf Anhieb finden

Schnell ists passiert: Man vergisst die Login-IP-Adresse des Routers und nicht selten auch die Login-Informationen. Hier ein Schnelltipp.
Die Standard-IP-Adresse eines Routers, um aufs Webinferface zu gelangen, ist auf vielen Modellen ähnlich. In der Regel beginnt diese mit einer Zahlenfolge wie 192.168 ... Umso nerviger ist es, wenn man diese mal vergessen hat oder die Anleitung nicht mehr findet. Man hat ja die Adresse nicht auf seinen Arm tätowiert. Doch eigentlich gibt es einen trivialen Trick, um die Standard-IP-Adresse des Routers auf einen Blick zum Vorschein zu bringen.
Starten Sie die Eingabeaufforderung unter Windows. Unter Windows 7 tippen Sie dazu ins Suchfeld des Startmenüs cmd ein; unter Windows 8 suchen Sie über die Suchlupe nach cmd. Bestätigen Sie die Eingabe mit der Eingabetaste.
Angelangt im cmd, geben Sie hier den Befehl ipconfig, gefolgt von der Eingabetaste, ein.
Suchen Sie nach dem Eintrag Default Gateway:
Der Eintrag Standardgateway verrät die Login-Adresse Ihres Routers

Router-Datenbank mit Login-Adressen

Sollte die Standard-IP-Adresse des Routers dennoch nicht angezeigt werden, können Sie alternativ in der Datenbank von SetupRouter.com Ausschau nach Ihrem Router halten. Dort werden zwar nicht alle Modelle der Hersteller gelistet, aber bei einigen Geräten wird nebst der Anleitung die Login-IP-Adresse aufgeführt. Diese Standard-IPs sind bei den jeweiligen Herstellern oftmals identisch.

Router-Zugangsdaten vergessen?

Sollten Sie jetzt noch das Passwort oder den Benutzernamen des Routers vergessen haben, so lauten diese Login-Information meistens:
  • admin oder administrator für den einloggenden Benutzer
  • 1234, password oder blanke Zeilen beim Standardpasswort
Sollte dennoch ein Einloggen ins Router-Setup misslingen, hilft etwa die Router-Passwort-Datenbank http://www.routeripaddress.com.
Wenn Sie die Benutzereingaben einmal geändert haben und diese nicht mehr wissen, führen Sie einen Hard-Reset am Router durch. Meist findet sich irgendwo am Gerät ein kleines Löchlein, in das man eine Büroklammer steckt und durch Gedrückthalten der Klammer ein Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen bewirkt.
Für das werkseitige Zurücksetzen und weitere Hilfestellungen orientieren Sie sich idealerweise auf den Herstellerseiten. Die Anbieter pflegen die Router-Anleitungen oft noch über Jahre hinweg auf ihren Seiten.

Autor(in) Simon Gröflin


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.