Tipps & Tricks 06.07.2000, 14:45 Uhr

Lesefehler auf Harddisk

Wenn mein PC aufbootet, kommen folgende Meldungen. «Bios-Version usw.» und dann kommt «0 harddisk installed 1 CD-Rom installed». Offensichtlich wird meine Harddisk nicht mehr erkannt! Dann kommt der Windows 98-Bildschirm und dann auf DOS Ebende kann er die Bootbefehle nicht ausführen, weil er vom Laufwerk C: nicht lesen kann. Ich muss immer abbrechen, bis der PC endlich mal Scandisk ausführt. Aber bei 52% bleibt er stecken... Ich gehe vorher auf «Abbrechen» und dann geht er ins Dos: Also C:\. Ich gebe «dir» ein, er fängt an aufzulisten, was alles auf dem PC ist, aber dann bringt er mal eine Meldung, «Kann nicht von Laufwerk C: lesen». Wieso kann er die Festplatte nicht erkennen, ist das ein bekannter Virus? Im BIOS habe ich schon ein paar Sachen abgeändert, aber es hat nichts genützt.
Überprüfen Sie, ob der Computer im BIOS die Harddisk richtig erkennt. Eventuell sind die Angaben dort falsch betreffend Marke, Grösse, usw. Ihrer Beschreibung nach zu urteilen, ist ein Sektor auf der Harddisk defekt. Ob dies durch ein Virus herforgerufen wurde, ist schwer zu beurteilen. Versuchen Sie es einmal mit einem Virusprogramm auf DOS-Ebene. McAfee [1] erstellt zum Beispiel sogenannte Sicherheitsdisketten, mit denen es möglich sein sollte das System unter DOS zu checken. Norton Utilities [2] hat auch Tools, um solche Fehler unter DOS zu bekämpfen. Sollte die Harddisk aber tatsächlich einen defekten Sektor haben, der sich nicht ausschliessen lässt, wird es schwierig. Eventuell lässt sich dann die Harddisk auch nicht formatieren. Versuchen Sie es einmal mit den oben erwähnten Programmen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.