Tipps & Tricks 10.10.2012, 06:00 Uhr

Netzlaufwerk dauerhaft verbinden

Problem: Ich möchte ein Laufwerk meines NAS (Synology 406e) bei jedem Windows-Start (Win7 Home Premium) auf den gleichen Laufwerksbuchstaben verbinden. Es ist aber ein Passwort gesetzt, das ich nicht jedes Mal eintippen will. Gibts eine Lösung, das zu automatisieren?
Lösung: Da bietet sich eine kleine Batchdatei an, die Sie selbst erstellen können.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop und gehen zu Neu/Textdokument. Speichern Sie die Datei unter dem Namen Login.bat. Wichtig: Achten Sie darauf, dass Windows die tatsächlichen Dateiendungen anzeigt. Das erreichen Sie im Windows-Explorer via Organisieren/Ordner- und Suchoptionen/Ansicht, indem Sie diese Option deaktivieren: «Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden». Ist die Datei Login.bat erstellt, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und gehen zu Bearbeiten. Es öffnet sich der Notepad-Editor. Tippen oder kopieren Sie folgende Befehlszeilen ein (Erklärung folgt gleich):
@echo off
cls
echo Erst bestehende Verbindungen loesen
net use * /delete /yes
echo Verbinde Netzlaufwerk
echo.
net use P: \\diskstation\Musik /user:admin 1234
net use Z: \\diskstation\Backup /user:admin 1234
echo.
echo Verbindung erfolgreich
exit
Lesen Sie unbedingt die untenstehenden Erklärungen und passen Sie die Datei Ihren Gegebenheiten an. Danach können Sie die Datei speichern und den Editor schliessen.
Erklärung zu den Befehlszeilen: Die Zeilen mit «echo» bestimmen nur, was dann beim Ausführen der Datei angezeigt wird; für die Funktion sind sie nicht von Belang. Der Befehl «cls» leert die Anzeige im Konsolenfenster und dient somit ebenfalls nur der Kosmetik.
Der Befehl «net use * /delete /yes» entfernt allenfalls bestehende Netzwerkverbindungen, damit sie danach sauber neu gesetzt werden können.
Die zwei danach folgenden Zeilen mit «net use X:» müssen Sie entsprechend anpassen. P: bzw. Z: stehen für die Buchstaben, die Sie den Laufwerken geben wollen. Ersetzen Sie diese einfach durch die gewünschten. Den mit \\ beginnenden Pfad passen Sie nach dem Schema \\NameIhresNAS\Ordnername an. Dahinter folgt mit Einleitung von «/user:» der Benutzername und das Passwort. Die können Sie also hier mitgeben. Zum Schluss sorgt «exit» fürs Schliessen des Konsolenfensters.
Datei ins Autostart: Auf dem Desktop nützt Ihnen die Batchdatei nichts. Verschieben Sie sie daher in den Autostart-Ordner. Das geht zum Beispiel so: Klicken Sie auf Start und tippen Sie exakt die folgende Zeichenfolge ein, wobei sich das einzige Leerzeichen innerhalb von «Start Menu» befindet:
%appdata%\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Startup
Drücken Sie Enter, dann öffnet sich sofort der Autostart-Ordner. Verschieben Sie Ihre frischgebackene Batchdatei nun einfach dort hinein, zum Beispiel, indem Sie sie mit der gedrückten rechten Maustaste vom Desktop in den Ordner ziehen und nach dem Loslassen Hierher verschieben wählen.
Windows führt die Datei nun jedes Mal aus, wenn Sie sich an diesem PC einloggen. (PCtipp-Forum)


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.