Tipps & Tricks 11.09.2000, 09:15 Uhr

Registry ändern für ISDN?

Bei der Installation meines ISDN Terminal Adapters (TA) entsteht unter Windows 95 ein IRQ-Konflikt zwischen der in Betrieb stehenden Grafikkarte und der neuen Karte, die sich ebenfalls auf IRQ 11 aufsetzt. Auf der RVSCOM-Homepage ist erwähnt, dass in einem solchen Fall eine Änderung in der Registrierungsdatenbank vorgenommen werden müsste. (HKEY_LOCAL_MACHINE \ SYSTEM \ CurrentcControlSet \ Services \ Vxd \ VRVSPORT \ Advertised) Wo finde ich diese?
Zuerst: Seien Sie vorsichtig! Eine Fehlmanipulation in der Registry kann sich auf Ihr System verheerend auswirken. Und nun zu Ihrer Frage:
Starten Sie den Registry-Editor, indem Sie auf "Start, Ausführen" klicken, im weissen Feld "regedit" (ohne Anführungszeichen) eingeben und die Enter-Taste drücken. Vor Ihnen öffnet sich nun ein kleines Programm, das Ihnen alle Registry-Einträge offenbart. Betrachten Sie die Registry ungefähr so wie den Explorer.
Und so funktioniert's auch. Klicken Sie beim Eintrag "HKEY_LOCAL_MACHINE" auf's Plus-Zeichen, dann öffnet sich eine Art Baum. Darin finden Sie dann unter anderem den Eintrag "SYSTEM". Beim Klick auf's Plus bei "System" öffnet sich der Baum weiter und Sie sehen darin "CurrentControlSet" und so weiter. In Registry-Angaben sind diese Pfade meist mit einem Schrägstrich gekennzeichnet.
Sind Sie aber sicher, dass Ihr Problem durch das Verändern dieses Schlüssels gelöst wird? Stammt Ihr Tipp von den Betreibern der RVSCOM-Homepage selbst oder von einem Teilnehmer in einem allfälligen Messageboard? Bei Ihrem Anliegen handelt es sich offensichtlich um ein Hardware-Resourcen-Problem. Die letzten zwei Keys tragen doch seltsame Namen "VRVSPORT" und "Advertised". Normalerweise sind Probleme mit der Resourcen-Zuordnung im Geräte-Manager zu lösen und nicht in der Registry. Den Gerätemanager erreichen Sie durch einen Rechtsklick auf "Arbeitsplatz" und einen Wechsel in die Registerkarte "Gerätemanager". Es ist aber durchaus möglich, dass Sie die richtige Information erwischt haben. Überprüfen Sie diese aber noch einmal, bevor etwas schief geht.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.