Tipps & Tricks 01.11.2004, 15:00 Uhr

Spybot findet immer DSO Exploit

Spybot meldet bei jeder Prüfung das Problem «DSO Exploit Art: 5 Entries». Obwohl ich dieses Problem jedes Mal blockiere, wird immer wieder das gleiche gemeldet. Wie kann ich diese Angelegenheit definitiv löschen?
Dieses DSO Exploit ist ein Problem von Spybot und nicht von Windows. Die Spybot FAQ erklärt das Problem sehr gut:
"Bei dem DSO Exploit handelt es sich um eine Sicherheitslücke im Internet Explorer, diese betrifft auch Outlook und Outlook Express. Microsoft hat diese Sicherheitslücke bereits mit einem Sicherheitsupdate für den Internet Explorer behoben (updaten falls noch nicht geschehen).
Spybot S&D 1.3 macht leider beim Entfernen dieser Sicherheitslücke einen falschen Eintrag, wodurch Spybot diesen DSO Exploit immer wieder findet. Dieses wird mit einem baldigen Update von Spybot S&D behoben werden. Der DSO Exploit stellt aber keine Gefahr mehr dar, wenn die Microsoft Sicherheitsupdates installiert sind, auch wenn Spybot die DSO Exploit Einträge noch findet.
Das Main-Update ist mittlerweile schon als TX-Version verfügbar.
Laden Sie diese Datei herunter, führen Sie sie aus und wählen Sie den Spybot-S&D-Ordner für die Installation. Dann starten Sie den Computer neu, öffnen Spybot-S&D und führen eine Suche durch. Beheben Sie nun die DSO Exploits. In zukünftigen Suchen sollten diese nicht wieder erkannt werden.
Eine Anleitung (jedoch in Englisch) zu einer manuellen Lösung finden Sie hier[1], bis das Update veröffentlicht wird."
Eine weitere Möglichkeit ist, die DSO-Überprüfung auszuschalten. Wählen Sie dazu unter "Modus" den "Erweiterten Modus", dann setzen Sie unter "Produkt-Ausnahmen" den Haken bei "DSO Exploit". So wird beim nächsten Scann der DSO Exploit nicht mehr angezeigt. Natürlich sollten alle Updates von Windows installiert sein.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.