Disco ist nicht tot! 04.12.2021, 10:30 Uhr

Spotify mit Philips Hue verknüpfen

Licht und Musik wummern gemeinsam: So funktioniert die Verbindung zwischen dem Lichtsystem von Hue und Spotify.
Ausschnitt eines Screenshots, der Bedienelemente in der Spotify-App zeigt
Schöne Tasten machen schöne Effekte
(Quelle: PCtipp.ch)
Zur Synchronisierung verwendet die Hue-App nicht das Mikrofon des Smartphones, sondern übernimmt die Daten wie das Genre, das Tempo oder die Lautstärke direkt von Spotify. Das führt zu einer fliessenden Animation der Lichter, unbeeindruckt von Störgeräuschen.
Starten Sie in der Hue-App am Smartphone und tippen Sie unten auf den Bereich auf das Symbol «Synchronisierung». Wählen Sie als Ziel der Bemühungen das «Spotify-Konto» und melden Sie sich bei Ihrem Hue-Konto an, um die Verbindung herzustellen.
Spotify wird für die Synchronisierung ausgewählt
Quelle: PCtipp.ch
Als nächstes werden Sie durch die Anmeldung bei Spotify geführt. Das funktioniert auch dann, wenn Sie mit der Gratis-Version von Spotify unterwegs sind. Am Schluss erstellen Sie einen «Entertainment-Bereich» und wählen bis zu 10 Lampen aus, die im Raum einigermassen akkurat verteilt werden.
Räumliches Denken ist gefragt
Quelle: PCtipp.ch

Und wie läuft’s?

Um die Show zu starten, öffnen Sie die Spotify-App und starten die Musik-Wiedergabe. Die kann auch auf externe Lautsprecher umgeleitet werden, etwa über AirPlay oder Google Cast. Wechseln Sie jetzt in die Hue-App und tippen Sie unter «Synchronisierung» auf das Symbol in der Mitte.
Zuerst kommt Spotify, dann die Hue-App
Quelle: PCtipp.ch
So viel vorweg: Die Resultate sind ziemlich überzeugend, ein Versuch lohnt auf jeden Fall.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.