Tipps & Tricks 21.02.2015, 09:17 Uhr

Liste der Dateien drucken

Sind Sie auf der Suche nach einem einfachen Weg, Listen von Dateinamen auszudrucken, die innerhalb eines bestimmten Ordners liegen? Wer nicht mit der Kommandozeile hantieren will (siehe Webcode 40247), findet hier eine Variante zum Nachrüsten dieser Funktion.
Lösung: Wer gerne die Kommandozeile beizieht, kann hierfür einfach wie im Workshop-Artikel unter Webcode 40247 beschrieben vorgehen. In jenem geht es darum, per Konsolenfenster eine Liste von im Verzeichnis vorhandenen Dateien in eine Textdatei zu schreiben.
Sie suchen eine etwas benutzerfreundlichere Methode? Die gibt es tatsächlich, und zwar in Form einer Batch-Datei und einigen Registry-Einträgen. Die sorgen dafür, dass der Windows-Explorer höchstpersönlich die Funktion zum Erstellen von Dateilisten anbietet. Gleich nachfolgend lesen Sie die Anleitung für XP bis Windows 7. Für Windows 8 bzw. 8.1 lesen Sie bitte die ergänzte Anleitung, ein Stück weiter unten.
Windows XP, Vista, Windows 7: Wer mag, kann die Tipparbeit zum Erstellen der erforderlichen Dateien und Schlüssel selbst übernehmen. Aber das ist gar nicht nötig, denn Microsoft bietet ein Fix-it-Tool, das für Sie diese Aufgaben übernimmt. Surfen Sie zu diesem Microsoft-Knowledge-Base-Artikel. Klicken Sie auf der Webseite im Bereich «Problem automatisch beheben» aufs Fix-it-Symbol und lassen Sie die Datei «MicrosoftFixit50549.msi» zum Beispiel auf dem Desktop speichern.
Anschliessend starten Sie sie per Doppelklick, aktivieren «Zustimmen» und klicken auf Weiter. Das Tool erstellt einen Wiederherstellungspunkt. Windows dürfte Sie nun um Erlaubnis bitten, das Programm auszuführen; klicken Sie auf Ja.
Zum Schluss gehts zur Schaltfläche Schliessen – schon hat der Windows-Explorer dazugelernt. Ab sofort entdecken Sie nämlich nach dem Rechtsklick auf einen Ordner einen neuen Befehl im Kontextmenü: Print Directory Listing. Wählen Sie diesen aus, druckt Windows die Liste der im angeklickten Verzeichnis enthaltenen Dateien automatisch aus.

Update 21. Februar 2015 – für Windows 8.1:

Hier müssen Sie zur manuellen Methode greifen, die Microsoft im oben erwähnten Support-Artikel beschreibt. Das dort erwähnte Fix-it-Tool funktioniert nämlich (noch) nicht in der neuen Windows-Version. Wir haben diese Anleitung an Windows 8 bzw. 8.1 angepasst und erfolgreich getestet.
Schritt 1: Erstellen der Datei «Printdir.bat»
Gehen Sie hierzu wie folgt vor: Drücken Sie Windowstaste+R, tippen Sie notepad ein, und klicken Sie auf OK. Kopieren Sie den folgenden Text (5 Zeilen) in den Notepad Editor hinein:
@echo off
dir %1 /-p /o:gn > "%temp%\Listing"
start /w notepad /p "%temp%\Listing"
del "%temp%\Listing"
exit
Klicken Sie im Menü Datei auf Beenden und anschliessend auf Speichern, um die Änderungen zu speichern. Wechseln Sie in der Dialogbox zum Speichern den «Dateityp» auf «Alle Dateien». Wechseln Sie in der linken Spalte zum Desktop und tippen Sie im Feld «Dateiname» den Text Printdir.bat ein, nun klicken Sie auf Speichern.
Die Datei muss jetzt in den Windows-Ordner:
Drücken Sie Windowstaste+R, tippen %windir% ein und klicken Sie danach auf OK oder drücken Sie Enter. Jetzt können Sie die Datei Printdir.bat vom Desktop ins Windows-Verzeichnis kopieren: Auf dem Desktop die Datei Printdir.bat markieren (einmal anklicken), Ctrl+X drücken, zum Explorer-Fenster mit «C:\Windows\» wechseln, Ctrl+V drücken. Klicken Sie beim Einfügen der Datei einfach auf Fortsetzen, wenn die Rückfrage des Systems erscheint.
Schritt 2: Bearbeiten der Registrierung
Wichtig: Hier Microsofts übliche Warnung zum Bearbeiten der Registry. Dieser Abschnitt bzw. die Methoden- oder Aufgabenbeschreibung enthält Hinweise zum Bearbeiten der Registrierung. Durch die falsche Bearbeitung der Registrierung können schwerwiegende Probleme verursacht werden. Daher ist es wichtig, bei der Ausführung der folgenden Schritte sorgfältig vorzugehen. Als Schutzmassnahme sollten Sie vor der Bearbeitung der Registrierung eine Sicherungskopie erstellen. So ist gewährleistet, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen und Wiederherstellen einer Sicherungskopie der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base: 322756 Sichern und Wiederherstellen der Registrierung in Windows.
Drücken Sie Windowstaste+R, geben Sie notepad ein und klicken Sie dann auf OK oder drücken Sie Enter.
Kopieren Sie die folgenden Zeilen (alle zwischen <<Anfang>> und <<Ende>>, aber ohne die beiden <<Anfang>>- und <<Ende>>-Zeilen) ins Editorfenster hinein:
<<Anfang>>
Windows Registry Editor Version 5.00
[HKEY_CLASSES_ROOT\Directory\Shell]
@="none"
[HKEY_CLASSES_ROOT\Directory\Shell\Print_Directory_Listing]
@="Print Directory Listing"
[HKEY_CLASSES_ROOT\Directory\shell\Print_Directory_Listing\command]
@="Printdir.bat \"%1\""
[HKEY_CLASSES_ROOT\SOFTWARE\Classes\Directory]
"BrowserFlags"=dword:00000008
[HKEY_CLASSES_ROOT\SOFTWARE\Classes\Directory\shell\Print_Directory_Listing]
@="Print Directory Listing"
[HKEY_CLASSES_ROOT\SOFTWARE\Classes\Directory\shell\Print_Directory_Listing\command]
@="Printdir.bat \"%1\""
[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\Shell\AttachmentExecute\{0002DF01-0000-0000-C000-000000000046}]
@=""
[HKEY_CLASSES_ROOT\SOFTWARE\Classes\Directory]
"EditFlags"="000001d2"
<<Ende>>
Klicken Sie im Menü Datei auf Speichern unter. Klicken Sie in der Liste «Speichern unter» auf Desktop.
Geben Sie in das Feld «Dateiname» die Zeichenfolge PrintDirectoryListing.reg ein, klicken Sie unter «Dateityp» auf Alle Dateien und anschliessend auf Speichern.
Doppelklicken Sie auf dem Desktop auf die so erzeugte Datei PrintDirectoryListing.reg, um die Registrierungsschlüssel zur Windows-Registrierung hinzuzufügen. Klicken Sie im Meldungsfeld auf OK.
Jetzt sollte auch in Windows 8 bzw. 8.1 eine Funktion zum Ausdrucken der Dateiliste zur Verfügung stehen, genau wie auch im Tipp zu den früheren Windows-Versionen. (PCtipp-Forum)


Kommentare

Avatar
Gaby Salvisberg
31.10.2012
Hallo wa_nome - und willkommen im PCtipp-Forum Was genau hast Du hier versucht zu machen? Wolltest Du Deinem Post einen Anhang mitgeben? XLS-Dateien gehen nicht (bzw. nur, wenn man die Dateiendung ändert). Hast Du ein Problem mit der Umsetzung des von Dir kommentierten Artikels? Gib uns doch etwas mehr Infos. Herzliche Grüsse Gaby

Avatar
wa_nome
01.11.2012
Hallo Gaby Salvisberg Danke für Deine Bemühungen. Habe in der Zwischenzeit mein Text ergänzt und ist es mir gelungen den Anhang einzufügen. Für eine öffentliche Freigabe müsste der VBA-Code jedoch noch aktualisiert werden. auch herzliche Grüsse wa_nome

Avatar
speedy2008
21.11.2012
Liste Dateien drucken Danke für den Tip mit dem Fix-it von MS. Hat gut geklappt, nur lässt sich mit dem Programm die Liste weder (ins Excel) exportieren noch gezielt (nach einzelnen Kriterien) bearbeitern bzw. drucken. Früher, zu XP-Zeiten, gab's ein Programm ("PrintDir", englischer oder deutscher Hersteller), mit dem man sehr viel anstellen konnte. MS Fix-it scheint oberflächlich zu sein, gemäss Motto: auswählen, drucken, fertig. Schade. Oder weiss jemand enen Rat? Gruss