Tipps & Tricks 14.05.2013, 06:03 Uhr

Neu verbundene Laufwerke nicht prüfen

Problem: Wenn ich mein Smartphone über USB mit dem Desktop-PC verbinde, will Windows die beiden nun vorhandenen Laufwerke überprüfen und reparieren. Wie kann man diesen unnötigen und lästigen Dialog abstellen?
Lösung: Hierfür ist ein Dienst namens «Shellhardwareerkennung» zuständig.
Er überprüft nicht nur neu angestöpselte Laufwerke aller Art, sondern kümmert sich auch jedes Mal um die Anzeige des Dialogs «Automatische Wiedergabe», der Sie fragt, was Sie mit dem Inhalt des Laufwerks tun wollen. Wenn Sie auf diesen Dialog verzichten können, ist ein Deaktivieren des Dienstes eine gute Option.
Dienst deaktivieren und beenden
Klicken Sie auf Start oder drücken Sie Windowstaste+R. Tippen Sie services.msc und drücken Enter. Jetzt startet das «Dienste»-Fenster, in welchem Sie die Dienstnamen bei Bedarf durch Klicks auf den Spaltenkopf alphabetisch sortieren können. Scrollen Sie zum Dienst Shellhardwareerkennung und doppelklicken Sie ihn. Ändern Sie den «Starttyp» zu «Deaktiviert», dann wird er ab dem nächsten Windows-Start nicht mehr automatisch ausgeführt. Um ihn auch schon für die aktuelle Sitzung zu schliessen, klicken Sie gleich darunter auf Beenden.
Falls Sie die Einstellung eines Tages wieder rückgängig machen wollen: Wieder das Fenster mit den Diensten öffnen, ein Doppelklick auf die Shellhardwareerkennung, den Starttyp auf «Automatisch» setzen, einmal auf Übernehmen klicken und im Dialogfenster ein Klick auf Starten.
Via Windows Explorer können Sie auch bei deaktivierter Shellhardwareerkennung auf die Laufwerke zugreifen. (PCtipp-Forum)


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.