Tipps & Tricks 25.08.2015, 06:00 Uhr

Windows 10: Notebook soll beim Zuklappen herunterfahren

Wenn Sie unter Windows 10 den Laptop zuklappen, geht er nur in einen Stand-by-Modus – läuft also weiter. Wollen Sie, dass er herunterfährt?
Sie haben vielleicht ein Update von Windows 7 auf Windows 10 durchgeführt. Früher fuhr Ihr Notebook beim Zuklappen ganz herunter und schaltete sich aus. Seit dem Upgrade auf Windows 10 tut es das möglicherweise nicht mehr. 
Lösung: Drücken Sie die Tastenkombination Windowstaste+X und öffnen Sie die Systemsteuerung. Über System und Sicherheit gelangen Sie zu den Energieoptionen. In der linken Spalte klicken Sie auf den Link Auswählen, was beim Zuklappen des Computers geschehen soll. Öffnen Sie in der Zeile «Beim Zuklappen» die beiden Menüs unter «Akku» und «Netzbetrieb». Wählen Sie darin die Option Herunterfahren und klicken auf Änderungen speichern.
Aktion beim Zuklappen: Herunterfahren
Tipp: Weil Windows das hier für Notebooks so schön aufteilt, können Sie sogar individuell festlegen, ob sich der Laptop im Akkubetrieb anders verhalten soll als im Netzbetrieb. Im gleichen Fenster legen Sie auf Wunsch auch fest, was das Gerät machen soll, wenn Sie auf den Netzschalter drücken.
Und sonst? Falls das noch nicht hilft, liegt möglicherweise ein Fehler vor, der mitten im Herunterfahren einen Reboot auslöst oder den Vorgang anderweitig unterbricht. Wenn Sie mögen, werfen Sie einen Blick in die Ereignisanzeige, um herauszufinden, was Windows um die Zeit, zu welcher Sie das Gerät zugeklappt haben, getrieben hat. Im Windows-Protokoll «System» steht im Normalfall zum Beispiel das Ereignis mit der ID 42: «Kernel-Power: Das System wird in den Standbymodus versetzt. Ursache: Schalter- oder Zuklappaktion». 
Das System-Protokoll hat die Zuklappaktion registriert
Wenn hingegen fehlerhafte Hard- oder Software ein Herunterfahren verhindern, könnten andere Einträge vorhanden sein, die Rückschlüsse auf die Ursache erlauben. Tipps dazu finden Sie in diesem Artikel, der zwar für Windows XP bis 8 galt, aber weitgehend auch für Windows 10 zutreffen sollte.
Es ist zudem nicht auszuschliessen, dass manche im Notebook eingebauten Geräte auch unter Windows 10 noch ähnliche Probleme machen, wie seinerzeit unter Windows Vista und Windows 7, siehe diesen Artikel. (PCtipp-Forum)


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.