Tipps & Tricks 12.11.2019, 10:19 Uhr

Windows 10: Zeit für Updates

Microsoft stellt den Support für gewisse Windows 10 Versionen ein. So prüfen Sie Ihre Windows-Version und aktualisieren diese.
Microsoft hat mit Windows 10 das Prinzip «Windows as a Service» gestartet. Das heisst, dass das bestehende OS kontinuierlich weiterentwickelt wird. Entsprechend häufig gibt es kleinere Fixes und Patches, zwei Mal jährlich ein grosses Update.
Diese Updates lassen sich zwar aufschieben, allerdings birgt ein zu langer Aufschub ein Sicherheitsrisiko – denn wie z.B. bei iOS oder Android, werden nach einiger Zeit die alten Versionen nicht mehr mit Sicherheitspatches und den neusten Features versorgt.
Dies ist nun bei Windows 10 Version 1803 der Fall. Heute, am 12. November, ist der End of Service Zeitpunkt gekommen. Für User, die noch mit dieser oder älteren Versionen unterwegs sind, empfiehlt sich nun ein Update.
Welche Windows-10-Version habe ich?
So finden Sie es raus:
 
So erfahren Sie die Build-Version
  1. Drücken Sie die Windowstaste+R.
  2. Geben Sie cmd ein.
  3. Danach drücken Sie Enter.
  4. Tippen Sie systeminfo ein
  5. Danach drücken Sie die Enter und sehen das Ergebnis.


Kommentare

Avatar
Orvell
12.11.2019
oder in der Suchleiste winver eingeben

Avatar
cartney2
13.11.2019
Welche Windows-10 Version ist installiert? Die von Orvell vorgeschlagene Methode ist die einfachste!

Avatar
karnickel
16.11.2019
Hallo PCTipp So, jetzt haben wir herausgefunden, welche Version von Windows 10 wir nun haben. Aus dem Artikel zum Update 1909 (also Herbst 2019) wird auch hierher verwiesen, um mit einer Liste der nicht mehr unterstützten Updates weiterzumachen. - Nur, welche OS sind es denn nun? Antwort: Auf dieser Seite bitte bis zur zweiten Tabelle herunterrollen. Die letzte Spalte rechts zeigt das Supportende an.

Avatar
Gaby Salvisberg
18.11.2019
Hoi karnickel Im Artikel, der hier oben (gelb hinterlegt) verlinkt ist (https://www.pctipp.ch/tipps-tricks/kummerkasten/windows-10/artikel/windows-10-zeit-fuer-updates-93321/), steht «Diese Updates lassen sich zwar aufschieben, allerdings birgt ein zu langer Aufschub ein Sicherheitsrisiko – denn wie z.B. bei iOS oder Android, werden nach einiger Zeit die alten Versionen nicht mehr mit Sicherheitspatches und den neusten Features versorgt. Dies ist nun bei Windows 10 Version 1803 der Fall. Heute, am 12. November, ist der End of Service Zeitpunkt gekommen. Für User, die noch mit dieser oder älteren Versionen unterwegs sind, empfiehlt sich nun ein Update.» Oder ist das nicht die gesuchte Information? Herzliche Grüsse Gaby