Tipps & Tricks 21.05.2010, 08:29 Uhr

Windows XP mit «Stop»-Bluescreen

Problem: Nach einem Update erscheint beim Aufstarten meines XP SP3 Laptops folgende Fehlermeldung: «Es wurde ein Problem festgestellt. Windows wurde heruntergefahren, damit der Computer nicht beschädigt wird». Ferner empfiehlt mir die Meldung, alle Antivirus-, Festplattendefragmentations- und Sicherungsprogramme zu deaktivieren und CHKDSK /F auszuführen. Was genau ist zu tun?
Lösung: Das könnte im schlimmsten Fall auf eine defekte Festplatte hindeuten. Falls Sie nicht sowieso ein Backup Ihrer Daten haben, wäre deshalb die erste Vorsichtsmassnahme folgende: Starten Sie den Laptop einmal mit einer Ubuntu- oder Knoppix Linux Live-CD auf und kopieren Sie die wichtigsten Dateien auf einen USB-Stick oder eine USB-Festplatte. So bringen Sie Ihr wertvollstes Datengut vorerst aus der Schusslinie.
Hoffentlich ist es kein hardwaremässiger Defekt, sondern nur ein Fehler im Dateisystem. Dann gehen Sie so vor: Starten Sie Ihr Notebook ab einer Windows XP Installations-CD auf. Hierzu müssen Sie je nach Gerät gleich zu Beginn des Startvorgangs eine bestimmte Taste drücken, um in ein Bootmenü zu gelangen. Welche Taste das ist, wird meist kurz am Bildschirm angezeigt. Manche PCs sind so eingestellt, dass sie automatisch ab CD aufstarten, sofern eine bootfähige Scheibe im Laufwerk liegt.
Nach dem Aufstarten drücken Sie beim blauen «Willkommen»-Bildschirm die Taste R zum Öffnen der Wiederherstellungskonsole.
Nach einigen Sekunden werden die gefundenen Windows-Installationen aufgelistet. Meistens ist es nur eine, nämlich 1: C:\Windows. Drücken Sie hierfür die Ziffer 1.
Als nächstes fragt die Konsole nach dem Administratorkennwort dieser Windows-Installation. Geben Sie es ein; falls Sie keins haben, drücken Sie einfach die Enter-Taste.
In der Konsole angekommen
Jetzt stehen Sie bei C:\WINDOWS>. Tippen Sie den folgenden Befehl ein und drücken Sie Enter:
chkdsk c: /p
Die Prüfung startet. Nach deren Ende können Sie die Konsole durch Eintippen von exit verlassen. Das Notebook startet neu und fährt (hoffentlich) das installierte Windows wieder korrekt hoch. Ausführliche Infos zur Wiederherstellungskonsole finden Sie auch in diesem Microsoft-Knowledge-Base-Artikel. (PCtipp-Forum)


Kommentare

Avatar
pagefault
21.05.2010
Ich rate die Sicherheits-Updates nicht mehr zu installieren.Ich rate zu regelmässigen Backups (und auch das Restore zu testen).

Avatar
gucky62
21.05.2010
Stop "Bluescreen" Ich rate die Sicherheits-Updates nicht mehr zu installieren. Und damit ist das Internet für Deinen PC/Notebook tabu. Ein solches System hat im Netz nichts mehr zu suchen. Ansonsten kann ich nur pagefault zustimmen.