Tests 13.06.2014, 06:00 Uhr

Test: Snapdragon BatteryGuru

Snapdragon BatteryGuru von Chip-Hersteller Qualcomm soll dem Akku Ihres Android-Smartphones einen zusätzlichen Kick verleihen. Wie gut das gelingt, klärt unser Test.
Apps, die versprechen, die Akkuleistung von Smartphones zu verbessern, gibt es zur Genüge. Dabei verfolgen aber nicht alle den gleichen Ansatz. Das Besondere am Snapdragon BatteryGuru ist die Tatsache, dass die App von Qualcomm entwickelt wurde. Deren Snapdragon-Prozessoren arbeiten in unzähligen Android-Smartphones. Dank diesem Know-how hat Qualcomm beste Voraussetzungen, um die Akkulaufzeit tatsächlich deutlich zu steigern. Der Nachteil: Die App funktioniert ausschliesslich mit Geräten mit Snapdragon-Prozessoren. Immerhin trifft dies auf einen Grossteil der geläufigsten Smartphone-Modelle zu, darunter solche von Samsung, Sony, HTC, LG oder Google (Nexus).

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen

Einmal installiert, macht die App erst einmal gar nichts. Zumindest nichts Sichtbares, denn zuerst analysiert BatteryGuru Ihre Smartphone-Nutzung. Diese Lernphase dauert zwei bis vier Tage, erst danach beginnt die App, beim Akkusparen zu helfen. BatteryGuru analysiert, welche Apps Sie wie häufig verwenden und legt dann für alle Apps individuell fest, wie häufig diese aktualisiert, sprich übers Internet synchronisiert werden sollen. Apps, die Sie so gut wie nie verwenden, werden nur bei aktiver Nutzung synchronisiert. Apps, die Sie gelegentlich verwenden, werden gelegentlich synchronisiert und solche, die Sie häufig verwenden, werden häufig synchronisiert, so wie es Android normalerweise macht. Der Clou: Das Synchronisieren der Apps im Hintergrund zehrt wesentlich an den Akkureserven. Durch Reduzieren dieser Vorgänge auf ein Minimum kann die Laufzeit erheblich gesteigert werden. Anders als sogenannte Task-Killer schliesst BatterGuru die Apps aber nie komplett, sondern schränkt lediglich die Synchronisierung ein.
BatteryGuru: die Bildschirme Status, Apps und Aktivität (v. l.)

Spürbarer Schub

Die Einstufung, die BatteryGuru vornimmt, lässt sich nach der Lernphase einsehen und bei Bedarf auch individuell anpassen. Wollen Sie, dass eine bestimmte App immer aktualisiert wird, lässt sich das problemlos einstellen. BatteryGuru zeigt an, um wie viel Prozent die App-Synchronisierungen in den letzten 24 Stunden reduziert werden konnten. Daran lässt sich erahnen, wie viel mehr Akkulaufzeit einem die App verschafft. In der Praxis konnten wir im Testzeitraum einen spürbaren Anstieg der Akkulaufzeit feststellen. Im Schnitt konnten die Synchronisierungen gemäss BatteryGuru um rund 75 Prozent reduziert werden.
Das Reduzieren der Synchronisationen ist aber nicht die einzige Massnahme, die BatteryGuru zum Verlängern der Akkulaufzeit unternimmt. Zusätzlich merkt sich die App auch, an welchen Standorten man regelmässig WLAN-Zugriff hat, und aktiviert die WLAN-Verbindung entsprechend nur an diesen Orten.
Auf der nächsten Seite: Weitere Features, Fazit


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.