Tests 18.08.2015, 11:53 Uhr

Test: Sony MDR-ZX770BN

Sonys neue Bluetooth-Kopfhörer sind der Nerd im Vergleich zu den coolen Beats-Kopfhörern. Ein bisschen wie Linux im Vergleich zu OS X. Das beginnt beim Namen. Statt etwas mit Raubtieren oder englischen Schlagworten heissen die neuen Sony-Hörer MDR-ZX770BN.
MDR-ZX770BN.
Ein Name, den man bis im Fachgeschäft schon wieder vergessen hat und sich deshalb trotzdem Beats-Kopfhörer kauft. Das Design wirkt eher nüchtern und zweckmässig statt topmodern. Der Fokus der 770er liegt klar auf der Funktionalität. Wie Linux versteckt Sony seine Hardware nicht gross. USB, Klinke, Mikrofone, Noise-Cancelling, Lautstärke und sogar ein Reset-Knopf sind einfach auf der Oberfläche angebracht und klar angeschrieben. Keine Experimente mit merkwürdigen Buttons oder Design-Akrobatik, einfach funktionale Steuerelemente.
Trotz des komplizierten Namens ein guter Kopfhörer: Sony MDR-ZX770BN
Das macht die MDR-ZX770BN zwar nicht gerade sexy, dafür äusserst praktisch. Sämtliche Funktionen des Kopfhörers sind einfach zu bedienen und können problemlos blind verwendet werden. Eine Qualität, die heutzutage etwas allzu oft vernachlässigt wird. Praktisch: Bei leerem Akku lassen sich die Kopfhörer auch einfach per mitgeliefertem Kabel verwenden.
Die Verbindung zum Abspielgerät funktioniert per Bluetooth und damit einfach. Sofern die Kopfhörer eingeschaltet sind, können sie von einem Bluetooth-fähigen Gerät innerhalb eines Meters erkannt werden. Sind die Hörer erst einmal mit einem Gerät verbunden, müssen sie erst getrennt werden, um die Verbindung zu einem neuen Smartphone oder Tablet herzustellen.
Auf dem Kopf machen sich die Sony-Hörer kaum bemerkbar. Sie liegen auch bei längerem Gebrauch bequem auf und sind nicht übermässig schwer. Natürlich können diese Erfahrungen je nach Kopf variieren.

Klang und Geräuschunterdrückung

In Richtung Beats geht es beim Klang der MDR-ZX770BN. Die satten Bässe übertönen die restlichen Frequenzen etwas gar stark und verwaschen so das allgemeine Klangbild, besonders bei Musikrichtungen, die weniger basslastig sind. Für Tanzmusik funktionieren die Kopfhörer gut und ein paar Earbuds schlagen sie locker. Wer allerdings Wert auf ein etwas ausgewogeneres Klangbild legt, ist mit den ähnlich teuren, aber kabelgebundenen Audio-Technica M50x besser bedient. Wer den Bass mag, kann hier aber getrost zugreifen. So gut wie Beats klingen die MDR-ZX770BN allemal und kosten dabei nur die Hälfte.
Mit an Bord ist bei den neuen Sony-Schüsseln auch ein System für digitale Geräuschunterdrückung. Dieses nimmt Aussengeräusche per Mikrofon auf und dreht die Klangwellen der Aufnahmen um. So sollen störende Geräusche von aussen reduziert werden. Solange die Musik läuft, funktioniert das ganz gut. Bei einer Soundpause wähnt man sich jedoch auf einem extraterrestrischen Planeten. Denn einige Geräusche finden ihren Weg durch den Filter, während andere darin hängenbleiben. Es bleibt eine Geräuschkulisse, die schlicht nicht irdisch klingen will und stellenweise fast mehr irritiert als die normalen Hintergrundgeräusche. Die Musik lauter zu machen, bringt mehr, als die digitale Rauschunterdrückung einzuschalten, um den Nachbarn nicht mehr beim Rasenmähen zu hören.
Zum Glück lässt sich die Geräuschunterdrückung problemlos abschalten. Damit fühlt man sich nicht nur mehr auf der Erde verwurzelt, sondern schont auch den Akku auf dramatische Art und Weise. Mit Geräuschunterdrückung halten die MDR-ZX770BN im Test etwas über 11 Stunden. Ohne die digitale Hilfe steigt die Laufzeit auf etwa 17 Stunden. Verwendet man die Kopfhörer über Kabel, funktioniert die Geräuschunterdrückung fast 24 Stunden, bevor der Akku leer ist. Dann kann man immer noch per Kabel weiterhören. So lange, bis das Smartphone schlappmacht oder die Steckdose nichts mehr hergibt.

Fazit

Sonys neue Bluetooth-Kopfhörer mit dem überkomplizierten Namen MDR-ZX770BN sind durchaus gelungen. Die Hörer sind trotz vieler Funktionen nicht besonders schwer und liegen bequem um die Ohren. Beim Klang orientieren sich die 770er für Audiophile etwas zu stark in Richtung Beats und klingen daher für den Preis ein wenig zu verwaschen. Wer aber hauptsächlich einen praktischen, kabellosen Kopfhörer ohne besonderes Design oder viel Frequenzfeinschmeckerei sucht, findet mit dem MDR-ZX770BN ein gutes Gerät.

Testergebnis

Preis, Komfort, Bedienung
Bass, Design

Details:  Bluetooth-Kopfhörer, ohrumschliessend, geschlossene Bauform, digitale Geräuschreduktion, inklusive Tasche, USB-Kabel und Audiokabel für Betrieb bei leerem Akku

Preis:  Fr. 139.95

Infos: 
www.sony.ch

Leserwertung

Jetzt abstimmen!
Was halten Sie vom Produkt?


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.