Tests 18.01.2011, 08:38 Uhr

Test: Philips Fidelio DS8550

Philips hat mit seiner Fidelio-Reihe optisch ansprechende und klanglich überzeugende Docks für iPhone, iPod und iPad auf den Markt gebracht.
Das Modell DS8550 bietet als besonderen Leckerbissen eine Bluetooth-Schnittstelle. So kann zum Beispiel das iPhone als portable Streaming-Station genutzt werden und muss nicht im Gerät stecken. Mit 2 x 15 Watt RMS kommt der DS8550 im Vergleich zu seinem grossen Bruder (DS9000, 2 x 50 Watt) eher schmalbrüstig daher und eignet sich nur beschränkt, um laut Musik zu geniessen. Doch im unterer Dezibelbereich überzeugt das Gerät auf der ganzen Linie mit glasklaren Höhen, ausgewogenen Mitten und definierten Bässen.
Dank guter Abschirmung der Boxen sind Handy-Störgeräusche passé. Der Akku lief im Test etwa 2,5 Stunden. Er macht den Fidelio praktischerweise zu einem portablen Gerät. Die Musikwiedergabe kann via Knöpfe, Fernbedienung oder direkt auf dem angeschlossenen Gerät gesteuert werden. Philips bietet zusätzlich eine absturzgefährdete App an, die mit ein paar Zusatzfunktionen wie Wecker, Sleep-Timer, Equalizer und Uhr aufwartet.
Fazit: Der Fidelio DS8550 hat dank Akku und Bluetooth einen grossen Einsatzradius.

Testergebnis

Note
4.5
Sound, Bluetooth, Akku
Ausgangsleistung

Details:  15 Watt RMS, Fernbedienung, Aux-Eingang (Mini-Jack), Akkubetrieb, für iPad, iPhone, iPod

Preis:  Fr. 349.95

Infos: 
www.conrad.ch

Leserwertung

Jetzt abstimmen!
Was halten Sie vom Produkt?

Autor(in) Marcel Hauri


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.