Praxis-Test: Samsung Galaxy Watch

von Claudia Maag 13.11.2018 (Letztes Update: 13.11.2018)

Akkulaufzeit

Das Laden ist einfach. Im Lieferumfang enthalten ist eine induktive Ladestation, auf die man die Smartwatch legt (s. Bildergalerie).

Samsung spricht hier auf seiner Produktseite von bis zu 120 Stunden, also 5 Tagen. Das können wir nach unserem Test von ca. 2 Wochen nicht bestätigen. Bei konstant eingeschalteter Bluetooth-Verbindung, dem Gute-Nacht-Modus abends und einem Nachmittag intensiver Nutzung betrug die Akkulaufzeit etwa zweieinhalb Tage. Nach einem 16-Stunden-Tag mit normaler Nutzung fiel der Akku unter 70 Prozent.

Um die Galaxy Watch aufzuladen, legt man sie auf die indiktive Ladestation Um die Galaxy Watch aufzuladen, legt man sie auf die indiktive Ladestation Zoom© Samsung

Wenn man die dauerhafte Anzeige der Uhr verwendet, und die Anzeige-Helligkeit auf da Maximum (10) stellt, macht der Akku leider bereits nach 2 Tagen schlapp. Mit dem Energiesparmodus (und nachts Gute-Nacht-Modus) hält die Uhr je nach Nutzung knapp 3 Tage durch. Dies entspricht zwar nicht der vom Hersteller versprochenen Dauer, ist aber durchaus eine ordentliche Leistung. Denn: Die Samsung Galaxy Watch schlägt diesbezüglich die Apple Watch Series 4. In unserem Apple-Watch-Series-4-Test sprach der Autor davon, dass die neuste Apple Watch nach einem typischen 16-Stunden-Tag lediglich 55 Prozent Restladung hatte.

Was wir auch mögen, ist die Option zur automatisch geringeren Helligkeit: Die Uhr passt diese dann automatisch an die Umgebungslichtverhältnisse an. Ebenso das Display-Timeout, was auch wieder ein bisschen die Batterie schont.

Fazit

Für Besitzer einer Gear S3 lohnt sich ein Kauf nicht; zu geringfügig sind die Neuerungen. Die Bluetooth-Verbindung klappt rasch und ist simpel. Wir hatten uns vom Akku etwas mehr erhofft, aber er scheint für normale Nutzung fitter als jener der Apple Watch Series 4 zu sein.

Wir können die Samsung Galaxy Watch Smartwatch-Einsteigern, die beispielsweise rudimentäre Schlaf- und Schrittmessung tätigen möchten und eine Uhr mit intuitiver Bedienung zu einem fairen Preis (rund 300 Franken) suchen, sehr empfehlen.

Für aktive Sportler, die Wert auf präzise Messung legen, ist sie weniger geeignet. Wer dies sucht, dem sei die Garmin Fenix 5S Plus empfohlen (hier gehts zu unserem Test).

  • Samsung Galaxy Watch

    Positiv:
    AMOLED-Display, Gorilla Glass, Bedienung, Fitnessfunktionen, Telefoniequalität
    Negativ:
    Akku
    Details:
    Super AMOLED Display mit Gorilla Glass SR+ und AOD, Auflösung: 360 x 360 Pixel, 768 MB RAM, 1,15 GHz-Dual-Core-Prozessor, Bluetooth v4.2, WLAN, NFC, IP68, 4 GB Speicher, Tizen OS
    Strassenpreis:
    Fr. 303.-
    Info:
    www.samsung.com/ch/wearables/galaxy-watch/
    PCtipp-Bewertung:
    4.5 Sterne

    Leserwertung

    80%
    20%
    0%

    Jetzt abstimmen!

    Was halten Sie vom Produkt?

Seite 5 von 5

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.