Testcenter 08.12.2022, 09:33 Uhr

Im Test: Acer Swift Edge OLED

Acer stellt ein 16-Zoll-Notebook vor. Eine Grösse, die heutzutage selten ist. Dennoch soll das Gerät eine hohe Portabilität haben. Wie kann das sein? Wir prüfen.
(Quelle: Acer)
Erster Eindruck: Oha! Als erstes überrascht schon mal das Gewicht. Lächerliche 1,17 Kilogramm wiegt das 16-Zoll-Gerät. Fast schon lächerlich leicht. Zum Vergleich: Das MacBook Air 2022 wiegt 1,26 Kilogramm, 9 Gramm mehr als das Acer Swift Edge. Allerdings mit einem 13,6 Zoll «kleinen» Bildschirm. Das ist imposant. Auch dünn ist das Gerät des taiwanesischen Herstellers.  Gerade mal 1,29 Zentimeter misst die Bauhöhe des Geräts. Aber weder für seine schmale Höhe noch für das geringe Gewicht sind die Taiwanesen Kompromisse eingegangen. Man möchte vielleicht glauben, dass das geringe Gewicht einer Plastik-Verarbeitung zu verdanken sei. Mitnichten. Ein Alu-Magnesium-Body finden wir in der Schachtel vor. So war das Gehäuse denn auch verwindungsstark und der Screen (der top ist, aber dazu später mehr) wippte nicht nach beim Öffnen. Und auch bei Anschlüssen hat Acer trotz des schmalen Gehäuses nicht gespart: Zweimal USB-C, zweimal USB-A (3.0) und sogar einen HDMI-Port (2.1!) finden sich an den beiden Seiten des Geräts. Auch mit von der Partie ist der unvermeidliche 3,5 mm Klinkenanschluss. Geladen wird der Laptop auch über USB-C, mit einem beigelegten 65-Watt-Netzteil. Das Acer Swift Edge ist in zwei Farbvarianten erhältlich: Schwarz und Weiss, jeweils mit einem dezenten Acer-Branding auf dem Deckel.

Performance

Das Acer Swift Edge gibt es in einer Variante mit einem AMD Ryzen 7 6800U Prozessor und integrierter AMD Radeon Grafik. Ausserdem verfügt es über 16GB RAM und bis zu 1TB SSD-Speicher. Sowohl die RAM- als auch die Speicheroptionen sind ideal und sollten für die meisten Arbeiten mehr als ausreichend sein. Lief im Test jedenfalls immer schnell und flüssig. Einzig der Lüfter des Laptops kann gelegentlich laut werden, scheinbar zufällig oder wenn er aus dem Standby-Modus erwacht.

Akku

Ein Laptop mit einem grossen 4K-OLED-Bildschirm hat einen Nachteil, und das ist in diesem Fall die Akkulaufzeit. 7:48 hielt der Akku bei Büroarbeiten durch. Wird der Bürotag mal länger, packen Sie also lieber das Netzteil ein


Kommentare
Es sind keine Kommentare vorhanden.