Testcenter 20.12.2021, 09:00 Uhr

Im Test: Motorola Edge 20 Pro

Damit haben nicht mehr so viele gerechnet. Plötzlich kommt Motorola und zeigt drei neue Smartphones – die Edge 20 Serie. Das Flaggschiff, das Edge 20 Pro, haben wir genau unter die Lupe genommen.
(Quelle: Motorola)
Schon beim Auspacken macht sich das Phone spannend, der Karton beherbergt nämlich gleich zwei Schachteln. Eine mit dem Phone, den Ladegeräten und sogar Kopfhörern drin. In der Andern ist ein Adapterkabel drin, ein USB-C zu HDMI. So soll die Oberfläche des Smartphones vom PC aus zu bedienen sein. Gut, ab Windows 11 wird dieses Feature dann obsolet für ein Android-Smartphone, dies war aber wohl bei der Konzeption des Edge 20 Pro noch nicht so absehbar. Das Phone selbst ist auffällig. Das Design hebt sich durch seine interessanten Farboptionen (in unserem Fall ein aquamarines Blaugrün, je nach Betrachtungswinkel und Lichteinfall ändert sich dies), seine schicke Form und sein flaches Display von der Masse ab. Letzteres ist mir persönlich sehr willkommen, und auch anderswo stösst ein Edge- und Waterfall-freies Display auf viel Wohlwollen.
 
Der Edge 20 Pro ist gut verarbeitet. Es werden hochwertige Materialien verwendet, die eine gute Passform und Verarbeitung aufweisen. Der Aluminiumrahmen liegt gut in der Hand, und die abgerundeten Ecken sorgen für einen besseren Halt. Das ist wichtig, denn das Handy wiegt 190 g. Damit ist es zwar nicht das schwerste Handy auf dem Markt, aber auch nicht das Leichteste. Für Schutz gegen Wasser und Staub ist auch gesorgt – teilweise. Wir haben hier eine IP 52 Zertifizierung. Damit lässt sich mal kurz eine SMS im Regen schreiben, bei gröberen Wassermassen wird schwierig.
 
Das neue Pro-Handy von Motorola ist gross. Grösser noch als das Find X3 Pro von Oppo – es bewegt sich schon in Richtung Nokia, deren Handys jüngst immer recht gross ausfallen. Toll: Die Body-to-Edge-Ratio konnte ich zwar nicht genau berechnen, aber die Front wird wirklich fast vollständig vom Display in Anspruch genommen – die Seitenränder sind kaum wahrnehmbar. Das wiederum macht die Grösse des Telefons akzeptabel. Das hohe Seitenverhältnis des Bildschirms hilft beim Halten des Telefons, aber eine Einhandbedienung gestaltet sich schwierig.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.