Review zum Samsung Galaxy Note20 Ultra

Gaming!

Irgendwie kommen wir jetzt wieder zum Display zurück. Denn dieses sorgt durchaus auch für Spielespass. Damit aber nicht nur die Optik, sondern auch die Inhalte Spass machen, hat Samsung eine Partnerschaft mit Microsoft angeleiert und so das «Project xCloud» aus der Taufe gehoben. Mittels Xbox Game Pass kommen 90 Xbox-Spiele (Xbox One X, versteht sich) aufs Smartphone – so lässt sich dann auch der Xbox Cloud Controller über Bluetooth verbinden und dann auf dem Phone zocken – sogar mit Halterung. Das geht dann allerdings zulasten des Akkus, der aber mit seinen 4500 mAh einen ordentlichen Job macht. Im Test hielt er im Normalbetrieb rund anderthalb Tage durch, trotz 120 Hertz und SwissCovid-App (installieren Sie sie bitte trotzdem).

Fazit

Der Gaming-Geschichte stehen wir noch ein wenig skeptisch gegenüber. Handy-Gaming ist grundsätzlich eine andere Geschichte als richtiges Gaming. Für einen Pokersimulator oder ein Quiz-Duell konnten wir uns auf dem Phone erwärmen. Bei richtigem Gaming machen wir derzeit noch ein Fragezeichen. Ansonsten ist das Galaxy Note20 Ultra ein absolutes Spitzenphone mit dem tollsten Display des Jahres und unglaublich vielen nützlichen und spassigen Einsatzgebieten für den S Pen. Top.


Testergebnis

Display, S Pen, Kamera
Ladegeschwindigkeit könnte schneller sein

Details:  Dynamic-Amoled-HDR10+-Bildschirm, 120 Hertz. Triple-Cam mit 108-Megapixel-Hauptlinse, 12-Megapixel-Ultraweitwinkel und 12-Megapixel-Teleobjektiv 4500 mAh Akku,12 GB RAM und 256 GB Datenspeicher

Preis:  Fr. 1279.-

Infos: 
Anmerkung zur Note: 1: unbrauchbar • 1,5: sehr schlecht • 2: schlecht • 2,5: ungenügend • 3: genügend • 3,5: ordentlich • 4: gut • 4,5: sehr gut • 5: ausgezeichnet



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.