Tests 25.07.2012, 07:59 Uhr

Fotobücher: Fotocharly im Test

Kann man mit Fotocharly Fotobücher einfach und rasch am PC erstellen? Wir habens ausprobiert.
Fotobuchanbieter Fotocharly hat im Juni eine stark überarbeitete Fotodienst-Software veröffentlicht: Ausser dem Erstellen von Fotobüchern ist auch der Druck auf Leinwände, Textilien, Trinkgefässe bis hin zu Taschen möglich.
Das rund 165 MB grosse Programm wurde auf unserem Testrechner innert 3 Minuten installiert. Im Hauptmenü kann der Anwender zwischen sieben Fotobuchtypen auswählen. Unterschiede gibts beim Format, dem Papier (Fotopapier, matt oder glanz) sowie der Bindungsart. Der PCtipp hat das «Premium Fotobuch» getestet. Hier stehen fünf unterschiedliche Formate zur Auswahl. Hat man sich für eines entschieden, lässt sich das Fotobuch per Drag&Drop zusammenklicken. Gelungen ist der Autofill-Assistent, der die Seiten automatisch befüllt.
Zwei Negativpunkte: Während des Zusammenstellens erscheinen keinerlei Informationen über den aktuellen Stand der Kosten. Ausserdem fehlt eine Rechtschreibkorrektur.
Unser Testbuch (30 x 30 cm), das auf jeder der 40 Seiten im Schnitt 3,5 Bilder in unterschiedlichen Formaten enthielt, wurde in nur 5 Minuten komplett übermittelt. Das fixfertige Album hatten wir nach
sechs Arbeitstagen in den Händen. Die gedruckten Fotos wiesen eine gute bis sehr gute Qualität auf. Bei Personenfotos waren die Farben der Hautpartien teils zu kontrastarm.
Fazit: Die neue Fotodienst-Software von Fotocharly überzeugt punkto Qualität, Umfang und Bedienung.

Testergebnis

Bedienung, für Windows und Mac, Preis, echtes Fotopapier
Informationen zu den Kosten nicht immer sichtbar, keine Rechtschreibkorrektur

Details:  Fotobuchdienst, A6 bis A3, verschiedene Bindungen, für Windows und Mac

Preis:  ab Fr. 29.90

Infos: 
www.fotocharly.ch

Leserwertung

Jetzt abstimmen!
Was halten Sie vom Produkt?


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.