Januar und Februar 2021 27.04.2021, 11:40 Uhr

Die besten Virenscanner für Windows 10

Das unabhängige Testinstitut AV-Test hat seinen aktuellen Vergleichstest von Virenscannern für Windows 10 veröffentlicht. Microsoft Defender ist weiterhin ganz vorne mit dabei.
(Quelle: Geralt/Pixabay)
Das unabhängige Testinstitut AV-Test hat seinen aktuellen Virenscannertest für Privatanwender veröffentlicht. Im Januar und Februar 2021 hatte das Testinstitut 21 Sicherheitsprodukte für Windows 10 (Privatanwender) gegeneinander antreten lassen. Die ausführlichen Resultate finden Sie in der Bildergalerie am Seitenende.
Nach Angaben von AV-Test wurde immer die aktuellste Version der Produkte für den Test verwendet. Diese durften sich jederzeit selbst aktualisieren und ihre «In-the-Cloud»-Services nutzen. Die Virenscanner mussten ihre Fähigkeiten unter Einsatz sämtlicher Funktionen und Schutzebenen unter Beweis stellen, schreibt AV-Test. Die maximal zu erreichende Punktzahl lag wie üblich bei 18 Zählern.
Für ein Antivirenprogramm ist die Schutzwirkung von essenzieller Bedeutung. Die volle Punktzahl erhielten erfreulicherweise elf Sicherheitslösungen, darunter Avast, Avira, Eset, GData, McAfee und Norton. Wie bereits die drei letzten Male heimste ausserdem der Microsoft Defender die Gesamtpunktzahl von 18 Punkten ein und konnte damit seine Top-Position verteidigen.
Alle anderen Schutzlösungen schnitten bei der Schutzwirkung schlechter ab. Das Schlusslicht bildet erneut PC Matic (Schutzwirkung: 4 Punkte), auf dem zweitletzten Platz landet eScan (Schutzwirkung: 4 Punkte).
Hinweis: Da wir die Schutzwirkung als zentral erachten, hat PCtipp die Resultate nach dieser Kategorie gewichtet. Alle Ergebnisse des Tests sowie die Links des Herstellers finden Sie in unserer Bildergalerie. Aufgrund der hohen Leistungsdichte teilen sich oft gleich mehrere Lösungen dieselbe Platzierung (alphabetisch geordnet). Wie oben erwähnt, haben wir anhand der Schutzwirkungsbewertung gewichtet.

Bildergalerie
Der neue Virenscanner-Test für Privatanwender von Windows 10 ist da. AV-Test hat diesmal 21 Lösungen überprüft.




Kommentare

Avatar
Masche
27.04.2021
Hört bitte auf mit diesen unsäglichen Bildergalerien: 1. Ich will mich nicht durch 22 Bilder hindurchklicken, wenn ich nur die Informationen dazu sehen will, um mir einen Vergleich der Virenscanner untereinander machen zu können. Eine Tabelle würde da genügen. 2. Die Bilder sind so gross, dass ich bei jedem neuen Bild jeweils nach unten scrollen muss, um die Informationen überhaupt sehen zu können, obwohl ich einen hochauflösenden Bildschirm habe. 3. Die Responsezeiten für den Aufruf der einzelnen Bilderseiten sind manchmal sehr lang, wenn sich die Seite nicht sogar ganz aufhängt! Bei 22 Seiten ist dies total nervtötend.

Avatar
eislexus
27.04.2021
Ein gelungener Artikel! Zeigt die Vielfalt der Antivirenscanner und Malware Scanner auf. Obwohl !! Arbeiten die nicht alle mit den gleichen Mitteln? Wozu brauche ich in einer Antiviren Lösung eine Firewall? Wozu ein Backup? Und was soll in einem Antivirus Programm ein PC-TuneUp und GameBooster? Man kann sich noch über Kindersicherung unterhalten, aber wenn die Eltern nicht wissen, WAS und WO sich ihre Kinder im Internet herumtreiben, dann ist schon vorher was falsch gelaufen! Ein SecureBrowser und VPN ist sicher auch nicht schlecht, da heute ja alle nur noch Zahlungen übers Internet machen!! Ich würde gerne mal von so einem Antiviren Hersteller wissen, ob sie schon mal was von einem NAS gehört haben!! Heute steht in so ein NAS (Network Attached Storage) in sehr vielen Haushalten. Dieses wird via Netzwerk im Heimischen Netzwerk angesprochen und alles mögliche darauf gespeichert. Die wenigsten von den hier im Test genannten Lösungen ist in der Lage ein solches NAS überhaupt zu erkennen!! Was nützt da der Heimnetzwerkscan?? Wenn man auch noch den Artikel "Das dreiste Spiel mit der Liebe" liest, dan frage ich mich schon, wie Naiv gewisse Leute sind! Das wird nun schon seit Jahren immer und immer wieder in den Medien breitgetreten! Aber es wird am ende des Ariket eine Antivieren Lösung angeboten! Wie ist das mit dem Artikel "Mit der Mikrowelle im Internet" ? auch da wird am schluss des Artikel eine andere Antiviren Lösung angeboten!! Nur so nebenbei : AVIRA ist nicht mehr selbsständig! Diese Institution wurde von Norton geschluckt!! Bei sovielen Anbietern, wird es Zeit dass eine Bereinigung am Markt geschieht und sich die "Anbieter" sich auch an den Kunden Orientieren würden! Ich habe mir in den letzten 10 Monaten die Mühe gemacht, diverse Antiviren Lösungen zu Testen und zu kommentieren! Von all denen die Sie in ihrem Artikel, von AV-Test vorgegeben, beschreiben, sind die wenigsten fähig einen Scan in einem Scheduler aufzunehmen und nach diesen eingestellten Regeln, abzuarbeiten. Ich glaube auch, dass die meisten Benutzer eine Antivirus Lösung mit dem PC oder Notebook verwenden, die dort Vorinstalliert wurde. Die wenigsten machen sich gedanken darüber, WAS eine Antivirus Lösung ist, noch WIE diese im Grund arbeitet. Ich Wünsche mir in Zukunft, das PCTIPP nicht einfach Artikel von Instituten übernimmt, sondern auch einen Selbsterfahrenen Artikel für IHRE Kunden zum Besten gibt. Danke und Gruss

Avatar
naepios
27.04.2021
Hört bitte auf mit diesen unsäglichen Bildergalerien: ... @Masche: Bin absolut derselben Meinung ...

Avatar
kajano
27.04.2021
Hört bitte auf mit diesen unsäglichen Bildergalerien: 1. Ich will mich nicht durch 22 Bilder hindurchklicken, wenn ich nur die Informationen dazu sehen will, um mir einen Vergleich der Virenscanner untereinander machen zu können. Eine Tabelle würde da genügen. 2. Die Bilder sind so gross, dass ich bei jedem neuen Bild jeweils nach unten scrollen muss, um die Informationen überhaupt sehen zu können, obwohl ich einen hochauflösenden Bildschirm habe. 3. Die Responsezeiten für den Aufruf der einzelnen Bilderseiten sind manchmal sehr lang, wenn sich die Seite nicht sogar ganz aufhängt! Bei 22 Seiten ist dies total nervtötend. Du sprichst mir aus der Seele! Dazu kommt noch diese nervige PCtipp-Werbung für das kompakte Digitalwissen, das auf jeder Seite aufpoppt! Uuuund dann noch die Aufforderung, PCtipp-Forum hätte gerne meine Erlaubnis zum Aktivieren von Push-Benachrichtigungen (gut, die kommt nur einmal). Ich denke, das Hauptproblem ist (wie bei mittlerweile fast allen Websites), dass sie "Mobile optimiert" sind. Scrollen bis zum gehtnichtmehr und Tabellen sind auf einem "kleinen" Handy-Display extrem mühsam anzuschauen. Benutzer, die völlig altmodisch auf einem PC im Internet unterwegs sind, haben halt Pech gehabt. Wegen den Responsezeiten: wenn man auf die Nummer der nächsten Seite klickt, geht es manchmal extrem lange. Wenn man auf den kleinen Pfeil ganz rechts oder links klickt, geht es meiner Erfahrung nach viel schneller.

Avatar
chrigel1952
27.04.2021
Einfach nur nervtötend !!!

Avatar
Pega
27.04.2021
Ich kann mich der Meinung von Masche nur anschliessen. Ein interessanter Bericht wird durch den Aufbau der Site nicht nur unleserlich sondern auch ausgeschprochen Nerventötend !

Avatar
beat9o9
28.04.2021
ja der Bilderschrott nervt extrem... und die tausend tracking tools, die man auf PCtipp blocken muss.. echt zum erbrechen.

Avatar
Stans
02.05.2021
Hört bitte auf mit diesen nerventötenden Bildergalerien.

Avatar
Masche
02.05.2021
Abgesehen von den fraglichen Bildergalerien (vielen Dank all den Forumsteilnehmenden, die mich da in meiner Meinung unterstützen!), finde ich auch den "Test" bzw. das Testresultat fragwürdig. Das "unabhängige" Testinstitut AV-Test hatte mal einen guten Ruf. Aber der aktuelle Vergleichstest von Virenscannern für Windows 10 ist alles andere als seriös, wenn von 21 Produkten 11 auf dem ersten Platz liegen. Man stelle sich so etwas mal vor in irgend einer Sportdisziplin, z.B. einem Formel 1 Rennen! Man hat fast das Gefühl, man wolle die grossen AV-Programmhersteller nicht vergrämen. Es ist doch nicht glaubhaft, dass 11 Programme exakt die gleiche Leistung erbringen. Und so ist der Test für den Anwender auch unbrauchbar für eine Evaluation.

Avatar
Jürgen N.
03.05.2021
Es gibt da ein uraltes Sprichwort: Dess Brot ich dess des Lied ich sing... Kein Verlag wird einen guten Inserenten "schlecht bewerten". Gruss Jürgen