Firmenlink

ESET

 

Mac-Tipp: Tipps für Textkorrekturen

Die Rechtschreibprüfung von macOS wird gleich viel nützlicher, wenn Sie ein eigenes Wörterbuch pflegen.

von Klaus Zellweger 28.09.2019

Seit vielen Jahren bietet macOS eine integrierte Rechtschreibprüfung, die Sie im Menü «Bearbeiten» unter «Rechtschreibung und Grammatik» aufrufen. Besonders praktisch ist, dass falsch geschriebene Wörter sofort mit roten Punkten unterlegt werden:

(Vermeintlich) falsch geschriebene Wörter werden rot unterstrichen (Vermeintlich) falsch geschriebene Wörter werden rot unterstrichen Zoom© Screenshot / ze

Doch manche Wörter sind nicht falsch geschrieben, sondern lediglich nicht bekannt. Um sie zu einem eigenen Benutzerwörterbuch hinzuzufügen, klicken Sie das vermeintlich falsch geschriebene Wort mit der rechten Maustaste an und wählen im Kontextmenü den Befehl «Schreibweise lernen».

So werden diese Wörter in das Benutzerwörterbuch von macOS aufgenommen So werden diese Wörter in das Benutzerwörterbuch von macOS aufgenommen Zoom© Screenshot / ze

Vorsicht, Datenverlust!

Von nun an wird das Wort nicht mehr markiert, weil es in einem Benutzerwörterbuch hinterlegt ist. Doch über die Zeit werden Sie viel Arbeit und Energie in dieses persönliche Wörterbuch investieren und natürlich nicht wollen, dass es verlorengeht. Genau das kann jedoch blühen, wenn Sie zum Beispiel den Mac komplett neu aufsetzen oder das Startlaufwerk den Geist aufgibt.

Deshalb sollten Sie von den eigenen Wörterbüchern regelmässig Sicherungen erstellen. Sie finden diese Dateien in Ihrem eigenen Library-Ordner, genauer: unter «Library/Spelling»:

Die Benutzerwörterbücher werden in der Library abgelegt Die Benutzerwörterbücher werden in der Library abgelegt Zoom© Screenshot / ze

Tipp im Tipp: Der «Library»-Ordner befindet auf der obersten Stufe in Ihrem Home-Verzeichnis. Ab Werk ist er jedoch ausgeblendet. Wenn Sie den Ordner nicht sehen, erfahren Sie hier, wie Sie ihn dauerhaft einblenden.

In diesem Verzeichnis finden Sie drei Daten, die auf «.dat» enden. Diese werden von macOS installiert und müssen nicht beachtet werden. Die beiden Benutzerwörterbücher in der Abbildung oben heissen «LocalDictionary» und «de». Diese Dateien können Sie zum Beispiel mit einem Programm wie TextEdit öffnen und bearbeiten – etwa um eine grosse Menge an Wörter in einem Aufwasch zu erfassen oder versehentlich aufgenommene Wörter zu löschen.

Die Datei «LocalDictionary» speichert alle Wörter, die Sie erfasst haben, wenn macOS die Sprache des Textes analysiert und selber festlegt, um welche es sich dabei handelt. Die Datei «de» steht hingegen für die Sprache Deutsch, wenn macOS nur in dieser Sprache korrigieren soll.

Doch wo wird diese Unterscheidung festgelegt? Öffnen Sie die Systemeinstellung «Tastatur» und klicken Sie auf den Bereich «Text». Hier definieren Sie im Einblendmenü «Rechtschreibung» die gewünschte Sprache. Hier definieren Sie, in welcher Sprache korrigiert wird – oder ob macOS diese Entscheidung fällt Hier definieren Sie, in welcher Sprache korrigiert wird – oder ob macOS diese Entscheidung fällt Zoom© Screenshot / ze

Tags: Mac OS X

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.