iOS 02.06.2020, 10:42 Uhr

Family Sharing sorgt für Probleme mit Apps auf dem iPhone

Letzte Woche berichteten einige iPhone-User, dass gewisse Apps nicht mehr gestartet werden können. Der Grund dafür liegt offenbar bei der Family-Sharing-Funktion.
(Quelle: Apple )
Kürzlich ist bei einigen iPhone-Usern ein Problem aufgetreten: Verschiedene Apps, darunter z.B. auch WhatsApp oder Netflix, konnten nicht mehr gestartet werden. Hat man es versucht, erschien die Fehlermeldung: «Diese App wird nicht mehr mit dir geteilt. Für die Verwendung musst du sie im App Store kaufen». Ebenfalls in dieser Meldung enthalten war dann ein Link, der im App Store zu besagter App führt. Nur, dass die App dort als bereits installiert angezeigt wird.
Grund für dieses Problem ist offenbar ein Bug in der Family-Sharing-Funktion von Apple, wie Mimikama.at berichtet, und tritt in den iOS-Versionen 13.5 und 13.4.1 auf. Das Family Sharing dient dazu, gewisse Apps für andere Personen, respektive Apple-IDs, freizugeben. Apple ist mit der Reparatur des Problems befasst, weist aber darauf hin, dass dafür sämtliche auf dem iPhone befindlichen Apps im App Store aktualisiert werden müssen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.