Apple 09.06.2022, 09:08 Uhr

iOS 16: Diese iPhones kriegen kein Update mehr

Apple hat am Montag unter anderem iOS 16 vorgestellt. Ältere Geräte gehen allerdings leer aus. Welche das sind, erfahren Sie hier. 
(Quelle: Shutterstock / Denis Kuvaev)
Am vergangenen Montag fand im kalifornischen Cupertino die Apple-Entwicklerkonferenz statt. Auch wenn dort manchmal Hardware vorgestellt wird, steht die Software – vor allem die Betriebssysteme Apples – im Vordergrund. Dabei wurde erwartungsgemäss eine neue iOS-Version fürs iPhone vorgestellt, iOS 16. Apple ist ja dafür bekannt, seine Geräte sehr lange mit Software-Updates zu versorgen. Dennoch fällt immer mal wieder ein Gerät altersbedingt aus dem Support-Programm raus.
Heuer waren das mehr Geräte als gedacht. Während man damit rechnete, dass das mittlerweile 7-jährige iPhone 6s wohl nicht mehr berücksichtigt wird, haben andere Entscheide von Apple für Erstaunen gesorgt: So gibt es für folgende Geräte kein iOS 16 mehr.
  • iPhone 6s
  • iPhone 6s Plus
  • iPhone SE (Gen. 1, 2016)
  • iPhone 7
  • iPhone 7 Plus
  • iPod touch (Gen. 7, 2019)
Der iPod der siebten Generation von 2019 wird aber nicht altersbedingt aufs Abstellgleis geschoben, wie Apple verlauten lässt, sondern weil die iPods generell nicht mehr hergestellt werden, da heute ohnehin hauptsächlich vom Smartphone aus Musik gestreamt wird. Die Sorge, dass auch iPhones in diesem Alter bereits keine Updates mehr erhalten, ist also unbegründet – man darf aktuell sicher von 5 Jahren ausgehen. 



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.