Die Keynote des Jahres 07.06.2022, 13:05 Uhr

Die wichtigsten Neuerungen von Apples WWDC

Neue MacBooks und neue Systeme für die ganze Produktlinie: Das waren die Highlights von Apples Entwicklerkonferenz.
Symbolbild zeigt einige Apple-typische 3D-Nutzer-Avatare
Die WWDC 22 hatte wieder für jeden etwas dabei
(Quelle: Apple Inc.)
Die Keynote von Apples WWDC 2022 (World Wide Developer Conference) brachte uns den erwarteten Strauss an neuen Systemen und neuen Geräten. Die Details sind so zahlreich, dass wir nur die besten Neuerungen herausgepickt haben.

Apple M2 CPU

Zwei Jahre nach dem revolutionären Wechsel von Intel-CPUs auf den hauseigenen M1-Chip folgt nun der M2. Auch bei der zweiten Generation geht es Apple nicht nur um die Geschwindigkeit an sich, sondern auch darum, wie effizient und stromsparend die Arbeiten erledigt werden. Denn die Batterielaufzeit ist eines der wichtigsten Kriterien beim Notebook-Kauf – und (auch) in dieser Hinsicht erhebt sich Apple über die Masse der Mitbewerber.
Gemäss Apple soll der M2 mit High-End-Notebooks auf Intel-Basis konkurrieren und eine ähnliche Leistung bei einer sehr viel tieferen Leistungsaufnahme bieten. Etwas genauer: Bei der Präsentation wurde ein High-End-Laptop mit Intel-CPU und 12 Kernen mit dem M2 verglichen. Resultat gemäss Apple: Der M2 liefert 90 Prozent der Leistung bei einem Viertel des Stromverbrauchs.
Die Legende besagt: 12-core PC laptop performance data from testing MSI Laptop Prestige 14Evo with Core i7-1260P and 16GB memory
Quelle: Apple Inc.
Gemäss Apple wurde die CPU-Leistung gegenüber dem M1 um 18 Prozent gesteigert und die Speicherbandbreite um 50 Prozent erhöht. Ausserdem gibt es jetzt insgesamt 10 GPU-Kerne mit bis zu 35 Prozent mehr Grafikleistung. Statt 16 GB sind jetzt 24 GB gemeinsam genutzter Speicher möglich, die maximale Grösse der SSD verharrt bei 2 TB.
Die technischen Daten sind mosaikförmig zusammengefasst
Die Eckdaten des M2
Quelle: Apple Inc.
Ebenfalls gleichgeblieben: Der M2 basiert auf demselben Fünf-Nanometer-Prozess wie der M1.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.