Firmenlink

ESET

 

Google Fotos: Gratis Bilder-Speicher für iPhone-User?

iPhone-Nutzer geniessen derzeit kostenlosen Bilderspeicher auf Google Fotos – aber die Sache hat einen Haken.

von Florian Bodoky 22.10.2019

Wie kürzlich aus Diskussionsforen zu vernehmen war, ereigneten sich auf Google Fotos seltsame Dinge. iPhone-User, die dort ihre Fotos zu Backup-Zwecken hochluden, stellten fest, dass sich der Upload (in Originalqualität) gar nicht auf die ihnen zustehende Speichermenge auswirkte. Vielmehr konnten sie tausende Fotos hochladen, ohne dass das Speicherkontingent auch nur um ein Byte schrumpfte.

Seltsam, denn Google Photos kennt zwei Qualitätsstufen, einmal die Kategorie Hohe Qualität und einmal Originalgrösse. Unbegrenzter Bilder-Upload ohne Gebühren ist aber nur bei Hoher Qualität vorgesehen. Wie kann es also sein, dass Apple-User nun Bilder in Originalqualität grenzenlos hochladen können?

Es liegt am Format: HEIC, wie sich das Format nennt, in dem neuere iPhones ihre Bilder absichern, brauchen weniger Speicher als das komprimierte JPEG-Format, weshalb Google Photos die HEIC-Dateien nicht als Bilder in Originalqualität erkannte.

Doch die Euphorie verflog schnell: Google hat von dem Problem erfahren und ist dabei, dieses Schlupfloch zu stopfen – dann werden auch iPhone-User bei den Bildern in Originalqualität wieder mit den 15 kostenlosen Gigabyte vorlieb nehmen müssen.


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.