WhatsApp möchte Kettenbriefen und Fake-News den Garaus machen

Die bisherige Einschränkung des Weiterleiten-Features auf 20 Kontakte wird noch stärker umgesetzt. Künftig soll man Nachrichten nur noch an 5 Kontakte weiterleiten können.

von Claudia Maag 21.12.2018

Die Anzahl der Kontakte, mit denen man eine Nachricht oder einen Link teilen kann, wird künftig auf fünf begrenzt, wie die Blogger von «WABetaInfo» berichten. Dies soll weltweit gelten.

Gründe dafür sind vermutlich die ärgerlichen Kettenbriefe mit Spam. Ausserdem wurde in Indien bereits vor einer Weile das Quick-Forward-Feature deaktiviert (PCtipp berichtete). Dort gab es in der Vergangenheit vermehrt Probleme mit Fake-News. Damit reagierte das Unternehmen darauf, dass die Schnellweiterleitung von Nachrichten zu gewalttätigen Ausschreitungen beigetragen hatte, wie WhatsApp damals in einem Blog-Eintrag schrieb. 


    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.