iOS 12.4: Diese Features enthält das Update

Apple beginnt heute mit dem definitiven Rollout von iOS 12.4. Wir haben das Wichtigste für Sie zusammengefasst.

von Florian Bodoky 24.07.2019

Zugegeben, der Rollout, respektive die iOS-Version 12.4, ist nicht so spektakulär. Kein grosser Wechsel oder gar ein GUI-Redesign. Aber eine Neuerung ist (nebst diversen Bugfixes) auf jeden Fall nennenswert: eine native Lösung zum Transfer von Daten von alten auf neue iPhones – lokal, ohne Cloud. Diese der App PhoneClone nachempfundene Lösung funktioniert entweder über WLAN, wobei logischerweise beide Geräte im gleichen Netzwerk eingebunden sein müssen, oder ganz old-school per Kabelverbindung. Dies soll den Umstieg auf neuere Geräte für Cloud-Skeptiker erleichtern.

Des Weiteren wurde die Walkie-Talkie-Funktion der Apple Watch wieder freigeschaltet, diese wurde aus Sicherheitsgründen vor einiger Zeit deaktiviert. Last but not least wird die App Apple News Plus vorinstalliert und die Unterstützung der Apple-eigenen Kreditkarte aktiviert (Letzteres nur in den USA).

Geräte, die iOS 12 nicht mehr unterstützen, wurden ebenfalls bedacht: Das iPad 2, 3 und mini sowie das iPhone 4s sollen vom Update auf iOS 9.3.6 profitieren, iOS 10.3.4 wird auf dem iPad 4 und dem iPhone 5 erscheinen. Das Update enthält Sicherheits-Patches und Bugfixes.

Tags: Apple, iOS

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.