News 16.04.2007, 09:15 Uhr

Flash: Mehr Bewegung im Browser

Microsoft lanciert mit Silverlight eine Flash-Alternative. Und Adobe baut Flash aus.
Microsoft hat auf der Jahreskonferenz der National Association of Broadcasters seine Silverlight-Technologie vorgestellt. Es handelt sich um eine Alternative zu Adobes Flash. Silverlight soll in verschiedenen Browsern auf unterschiedlichen Plattformen laufen und die Basis für die Verbreitung von animierten und interaktiven Inhalten darstellen.
Auf derselben Konferenz hat Adobe demonstriert, wie sich Adobe Flash weiterentwickelt. Mit dem Adobe Media Player will sich Adobe endlich vom Webbrowser unabhängig und auf dem Desktop breit machen. Inhalte wie Flash-Videos sollen mit dem Media Player gespeichert werden können. Noch im Frühling soll eine Beta-Version lanciert werden. Das fertige Produkt soll gegen Ende 2007 erscheinen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.