Windows Insider 07.12.2021, 11:00 Uhr

Microsoft vereinfacht Standard-Browser-Änderung

Offenbar haben die Redmonder nach Kritik in aller Stille einen neuen Schalter in einem Windows-Insider-Build aktiviert, mit dem man den Standard-Browser einfacher ändern kann.
(Quelle: Screenshot/PCtipp.ch/microsoft.com)
Ein unschönes Lied, das Nutzerinnen und Nutzer unter Windows 10 zu hören bekamen, wiederholte sich vor einer Weile unter Windows 11. Wer mit einem Windows-10-Gerät den Standard-Browser Edge ändern wollte, dem wurde es über längere Zeit nicht immer leicht gemacht.
Unter Windows 11 erschwerte Microsoft das Ändern des Standard-Browsers erneut, da man nicht mehr mit nur einem Klick/Tippen zu Firefox oder Chrome wechseln konnte. Derzeit muss man mühsam unter Standard-Apps pro Datei- oder Linktyp einen Browser auswählen. Microsoft blockierte gar Dritte, die das Problem umgehen könnten. Dies war dem Entwickler des Tools EdgeDeflector aufgefallen, denn sein Tool funktionierte unter Windows 11 nicht mehr (PCtipp berichtete).
Unter Windows 11 gibt es bei den Standard-Apps keinen simplen Webbrowser-Menüpunkt mehr
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch
Nach Kritik der Nutzerschaft und der Browser-Konkurrenz rudern die Redmonder nun zurück. In aller Stille hat Microsoft offenbar in Windows 11 (Build 22509 vom 1. Dezember) einen neuen Schalter aktiviert, mit dem man die Standard-Browser-Einstellungen für alle webbezogenen Dateiformate und -verbindungen (einschliesslich HTTP/HTTPS) ändern kann, wie windowslatest.com berichtet (engl.). Dem Bericht zufolge gibt es im erwähnten Build in den Einstellungen eine neue Schaltfläche namens «Standard festlegen». 
Microsoft hat dieses Feature nicht offiziell angekündigt. Ob und wann diese Browser-Option für alle Nutzer, ausserhalb des Beta-Programms, ausgerollt wird, ist derzeit nicht bekannt.



Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.