News 10.12.2009, 13:34 Uhr

«Facebook Privatsphäre» - eine Augenwischerei?

Mark Zuckerbergs einlullende Worte vor einigen Tagen können nicht darüber hinwegtäuschen: Die neuen «Privatsphären»-Einstellungen führen zum Daten-Zwangs-Striptease.
Anfang Dezember hatte der Gründer des sozialen Netzwerks angekündigt, seiner Benutzergemeinde nützliche Werkzeuge zur Kontrolle der Privatsphäre in die Hand zu geben. Gut gemeint ist oft das Gegenteil von gut.
Zwar hat der Nutzer etwa bei Fotos oder Statusmeldungen mehr Kontrolle. Was aber bei vielen Facebook-Usern für Unmut sorgt, sind jene Elemente, die ab sofort für jeden in Facebook zugänglich sind. Das wären:
Profilbild
Name
Liste der Freunde
Netzwerk, dem man angehört
die Stadt
Seiten, von denen man Fan ist
Wie ein Artikel bei dotrights.org meldet, gehören diese Daten jetzt zu den «Publicly Available Informations» («Öffentlich verfügbare Informationen»), kurz PAI. Die sind nicht frei wählbar. Es sind keine Einstellungen mehr darüber zu finden, wer etwa die Freundesliste oder die Fanseiten sehen darf.
Die Begrüssungsmeldung, die seit gestern Nacht den Anwendern beim Einloggen serviert wird, scheint sich damit in zynischer Weise mehr als nur zu bewahrheiten: «Gleichzeitig helfen wir allen Personen dabei, sich gegenseitig zu finden und miteinander zu verbinden, indem wir einige Informationen - wie deinen Namen und dein Profilbild - öffentlich sichtbar machen».



Kommentare

Avatar
iRoniPod
10.12.2009
Geht mir langsam auf die nerven diese ewigen Facebook Diskusionen... Warum so ein Theater machen? Ist jedem selbst überlassen wie er seine Privatsphäre schützt... Och, jetzt sieht man die Stadt? Es verbietet einem niemand diese aus den Infos zu nehmen... Voilà!

Avatar
X5-599
10.12.2009
Also ich weiss ja nicht, entweder sind diese neuen Einstellungen an mir vorbeigegangen oder es ist mal wieder der reinste Schwachsinn. Profilbild Konnte schon vorher jeder einsehen der nach mir gesucht hat. Name Irgendwie musste derjenige ja nach mir suchen, vermutlich mit meinem Namen. War also schon vorher einsehbar. Liste der Freunde Konnte ich vorher einstellen wer sie sehen darf und jetzt noch immer Netzwerk, dem man angehört Seiten, von denen man Fan ist Klingt auf den ersten Blick nach dem: * Persönliche Informationen (Aktivitäten, Interessen usw.) Kann man also einstellen. die Stadt Kann ich einstellen wer das sehen darf Also wie gesagt, entweder wurden die neuen Einstellungen bei mir noch nicht durchgeführt oder es ist mal wieder die reinste verarsche. Ach ja und wer sich darüber nervt, wie wäre es wenn derjenige mal bei sich zu suchen anfangen würde. Wenn ich bei Facebook einer Gruppe beitrete, dann sind da Leute drin. Leute die lesen können dass ich dort beigetreten bin. Wenn mir Privatsphäre wichtig ist, sollte ich zu den Anonymen keine Ahnung was treffen gehen. Halt mal, da trifft man ja auch andere Leute. Nein am besten schreibe ich einen Flyer und werfe den im ganzen Dorf in alle Briefkästen, das ist sicher ganz anonym.

Avatar
kut
10.12.2009
Die können bei Facebook machen, was sie wollen. Wem seine Privatsphäre wichtig ist, macht bei solchen Sachen doch einfach nicht mit. Ich kann das Bedürfnis für Facebook so oder so nur schwer verstehen. Das hat vielleicht auch mit meinem Alter zu tun. Die (meisten) Jungen denken anscheinend anders darüber und sie sind nach meinen Erfahrungen grundsätzlich wenig(er) kritisch im Umgang mit dem Internet, bzw. ganz generell mit ihren persönlichen Daten. Aber schliesslich muss jede(r) selber wissen, was sie/er tut. kut

Avatar
tharkun
10.12.2009
Schlecht recherchiert Lieber PCtipp, was ihr da schreibt ist schlecht recherchiert. Ich habs gerade getestet und stimmt alles nicht, was in diesem Artikel steht! Ich bitte doch, bevor man was postet selber mal zu schauen, ob die Rumours stimmen! Das ist Missinformation, was ihr da macht! Ich kann genaustens einstellen, wem ich jeder dieser Informationen zugänglich machen will! Ich kann auch Suchmaschinen-Indexing verbieten, etc.

Avatar
X5-599
10.12.2009
Lieber PCtipp, was ihr da schreibt ist schlecht recherchiert. Ich habs gerade getestet und stimmt alles nicht, was in diesem Artikel steht! Ich bitte doch, bevor man was postet selber mal zu schauen, ob die Rumours stimmen! Das ist Missinformation, was ihr da macht! Ich kann genaustens einstellen, wem ich jeder dieser Informationen zugänglich machen will! Ich kann auch Suchmaschinen-Indexing verbieten, etc. Genau das gleiche habe ich auch geschrieben.

Avatar
Gaby Salvisberg
11.12.2009
Hallo X5-599 Du meintest: wieder der reinste Schwachsinn. Warum so rüpelhaft? Gehen wir das doch einfach nochmals ganz sachlich durch. Name und Profilbild mag ja noch durchgehen. Beim Profilbild kann ja auch jeder irgendwas einsetzen. Nehmen wir mal "Liste der Freunde" Konnte ich vorher einstellen wer sie sehen darf und jetzt noch immer OK, wo genau? Ich finde keine Einstellung mehr dafür. Und vorher war sie da. Dann "Netzwerk, dem man angehört" und "Seiten, von denen man Fan ist" Klingt auf den ersten Blick nach dem: * Persönliche Informationen (Aktivitäten, Interessen usw.) Kann man also einstellen. Klingt danach, klar. Du kannst unter Einstellungen/Privatsphäre-Einstellungen/Profilinformationen alles auf "Freunde" eingrenzen. Klicke dann aber oben rechts auf "Vorschau für mein Profil". Dann kommt eine Ansicht, die mit fetter Schrift als "So sieht dein Profil für die meisten Personen auf Facebook aus" übertitelt ist. Da steht nicht etwa "so sehen deine Freunde dein Profil". Es sind "die meisten Leute auf Facebook", also wohl alle anderen, die nicht gefriendet sind. Mit scharfem Blick siehst du: Da sind deine Freunde sichtbar, die Fanseiten usw..., genau wie im Artikel erwähnt. Die Stadt? Kann ich einstellen wer das sehen darf Wirklich? Wo genau? Also wie gesagt, entweder wurden die neuen Einstellungen bei mir noch nicht durchgeführt oder es ist mal wieder die reinste verarsche. Möglicherweise wirst du diese Unterstellung zurücknehmen müssen. Ich wäre froh, wenn das, was ich gesehen habe (und darum den Artikel veröffentlichte), nur ein vorübergehender Zustand war. Ach ja und wer sich darüber nervt, wie wäre es wenn derjenige mal bei sich zu suchen anfangen würde. Ah, ja, genau. User A hat zwar gewissenhaft eingestellt, wer was sehen kann. Und nun ist er selbst schuld, wenn Facebook seine bisherigen Einstellungen sprengt. Deine Meinung. Wenn ich bei Facebook einer Gruppe beitrete, dann sind da Leute drin. Leute die lesen können dass ich dort beigetreten bin. Es ist ein grosser Unterschied: Logischerweise kann jedes Mitglied einer Fanseite auch die anderen Mitglieder sehen. Die kennen einen Teilaspekt jener Person. Wenn aber jeder dahergelaufene Nicht-Freund die ganze Liste der Fanseiten einer einzelnen Person sehen kann, bekommt das eine ganz andere Dimension. Bin gespannt, ob du bei deinen eigenen Recherchen auf andere Resultate kommst. Falls du konkrete Einstellmöglichkeiten für die oben erwähnten Punkte findest, sind wir natürlich alle froh darum. Gruss Gaby PS: Wer Englisch kann, soll zusätzlich zu dem Link zu dotrights.org (der im Artikel war) auch noch das da lesen *klick*, insbesondere den Abschnitt "The ugly", der die im Artikel genannten Punkte trifft. Hey, ehrlich, ich werde sauer, wenn man mir unterstellt, ich würde mir sowas aus den Fingern saugen. Habs selbst gesehen und bekam es aus zwei weiteren Quellen bestätigt.

Avatar
X5-599
11.12.2009
Warum so rüpelhaft? Gehen wir das doch einfach nochmals ganz sachlich durch. Das ist nicht rüpelhaft. Wenn ich rüpelhaft gewesen wäre, hätte es anders geklungen. Es ist und bleibt Schwachsinn und wenn man einfach News von anderen nimmt und sie auf seiner Seite schreibt ohne vorher zu prüfen ist es sogar noch schlimmer. Name und Profilbild mag ja noch durchgehen. Beim Profilbild kann ja auch jeder irgendwas einsetzen. Siehst du. Da haben wir schon zwei Sachen die aufgelistet wurden und wir nun festgestellt haben dass es NICHT STIMMT. Selbst die Polizei ist so klug zu erkennen dass dann was nicht stimmen kann. Hatte mal einen Fall wo jemand 17 Verzeigungen von der Polizei bekam. Die Pol behauptete jeden Abend vor Ort gewesen zu sein und sich selbst davon überzeugt zu haben dass das Fahrzeug da stand. Aber als man von drei Tagen beweisen konnte dass das Fahrzeug nicht da stand, haben sie ihre Verzeigungen lustigerweise zurück gezogen. Selbst die Polizei ist klug genug. Also kommen wir zurück, wieviele Sachen wurden aufgezählt, glaube 6 und von zweien konnten wir es schon wiederlegen und du hast es sogar aus meiner Sicht zugegeben. Glaubst du immer noch fest daran dass es beim Rest auch so ist? Die Stadt? Gibt es glaube ich sowieso nicht. Heist das nicht Heimatstadt? Ansonsten fehlt der Eintrag Stadt bei mir wohl. Oder meint man damit "derzeitiger Wohnort" Möglicherweise wirst du diese Unterstellung zurücknehmen müssen. Was unterstellst du mir da?? Ich unterstelle rein gar nichts, ich schreibe mit bestem Wissen und gewissen die Wahrheit. Und die habe ich daher geschrieben weil ich während das hier gechrieben habe, bei Facebook die Einstellungen entsprechend kontrollierte. Es ist also nicht so dass ich einfach etwas geschrieben habe, sondern ich habe mich vorher in Facebook eingeloggt und es getestet. Es ist also fundiert. Bis auf die Sachen wo ich geschrieben habe "ich nehme an es ist das hier". Also wer muss da eventuell seine Unterstellungen zurück nehmen? Ah, ja, genau. User A hat zwar gewissenhaft eingestellt, wer was sehen kann. Und nun ist er selbst schuld, wenn Facebook seine bisherigen Einstellungen sprengt. Deine Meinung. Du solltest wenn schon das ganze Zittieren und nicht einen Satz aus dem Kontext reissen. Zittiere den ganzen Kontext, dann sprechen wir weiter. Bin gespannt, ob du bei deinen eigenen Recherchen auf andere Resultate kommst. Falls du konkrete Einstellmöglichkeiten für die oben erwähnten Punkte findest, sind wir natürlich alle froh darum. Wie gesagt, das habe ich schon. Sollte es wirklich von nöten sein werde ich mir alle Einstellungen nochmals ansehen und euch eine Anleitung dazu schreiben. Aber eigentlich habe ich besseres zu tun als das, was ich schon mal nachgeschaut habe, nochmals nachzusehen und aufzuschreiben. Ihr seid die Redaktion und macht doch den ganzen Tag nichts anderes. Wie gesagt, ich habe es nachgesehen in meinen Einstellungen, jetzt seid ihr dran dies zu wiederlegen.

Avatar
Gaby Salvisberg
11.12.2009
Es ist und bleibt Schwachsinn und wenn man einfach News von anderen nimmt und sie auf seiner Seite schreibt ohne vorher zu prüfen ist es sogar noch schlimmer. Das war nicht von anderen abgeschrieben. Es wurde eher nach der Entdeckung nach weiteren Quellen gesucht, die - was für eine Überraschung - zum gleichen Schluss kamen. "Name und Profilbild": Siehst du. Da haben wir schon zwei Sachen die aufgelistet wurden und wir nun festgestellt haben dass es NICHT STIMMT. Du willst absichtlich alles aus dem Zusammenhang zerren. Die Info im Artikel stimmt. Was ich vorhin hier drin mit "es mag noch durchgehen" meinte, war: Es ist noch OK, wenn andere das sehen. Also kommen wir zurück, wieviele Sachen wurden aufgezählt, glaube 6 und von zweien konnten wir es schon wiederlegen und du hast es sogar aus meiner Sicht zugegeben. Nein, weil es so korrekt ist, wie es im Artikel steht. Aber das wirst du früher oder später selber rausfinden. Es ist also nicht so dass ich einfach etwas geschrieben habe, sondern ich habe mich vorher in Facebook eingeloggt und es getestet. Es ist also fundiert. Mir geht es eben genau gleich. Ich habe das gesehen. Und genau aus dem Grund darüber geschrieben (inkl. "Bin nur ich es oder sind es auch andere"-Recherche). Es wäre bei Facebook aber nicht neu, dass sie nicht alle User auf einmal umstellen. Gruss und gute Nacht Gaby

Avatar
Semi
11.12.2009
Hallo Leute Habs grad anhand eines fremden Profils getestet von jemandem den ich kenne und der/die keine Infos/Profilbild preisgibt und ich nicht als Freund/in geaddet hab. (Nein es ist keine Exfreundin ;) Traurig aber wahr, man sieht jetzt erstens von aussen als nicht Freund/in -> Profilbild -> gemeinsame Freunde -> Netzwerk Im Profil drin -> Geschlecht -> Seiten -> alle Freunde von Ihm/Ihr und gemeinsame Freunde -> Photos (Nur diese im Profilbildordner) -> Felder Die neue Facebook Privatsphäre gibt mehr Preis als früher und man hat ab jetzt keine 100% Kontrolle mehr über die Veröffentlichung seiner Daten im Profil da die oben genannten Informationen automatisch veröffentlich werden. Mal sehen was passiert wenn dies Information über die neue FB Privatspähre in Zeitungen "public" wird. (Falls man sich auf einen Job bewirbt kann der Arbeitgeber ab heute gezielt im FB das Profil ansehen (anonym) und erste Eindrücke/Informationen über die gesuchte Person sammeln anhand von Bilder im Profilordner/Felder und Seiten. Leider warscheinlich nicht zu deren Vorteil, nur so als Tipp wenn ihr grad auf Jobsuche seid, Jobfirmen und Personalabteilungen sind echt scharf auf "persönliche" Informationen aus dem Internet und jetzt warscheinlich auch von Facebook sobald das ganze an die grosse Glocke kommt in den Medien) Gruss Semi Edit: Nebenbei bemerkt, die Forenzeit vom PC Tipp Forum müsste mal um eine Stunde zurückgestellt werden.

Avatar
camino169p
11.12.2009
Interessante Diskussion... Klar passiert es heute öfters dass all die News-Sites irgendwelche Stories beinah ungefiltert übernehmen, klar kann man sich über Facebook ärgern, dass "sie" unbeliebte Updates ausführen und fragliche Sicherheits-/Privatsphäreneinstellungen vornehmen, aber trotzdem... ich nehme nicht an - oder hoffe zumindest - dass man bei privaten Diskussionen gleich so gereizt reagiert, etwas mehr Höflichkeit, Sachlichkeit und weniger Vorverurteilung würde also auch manchem Schreiberling (nicht nur in diesem Forum) gut bekommen, da kann ich den Beitrag von Semi nur loben: informativ und sachlich mit einer Prise Witz inkl. Tipp für den Forums-Administrator, bravo!