News 04.08.1998, 22:00 Uhr

Zeitvergeudung im Intranet

Die meisten europäischen Grossunternehmen nutzen das Firmennetz zur Informationsbeschaffung – allerdings nicht sehr effizient.
Das hat eine Umfrage von Sqribe ergeben, bei der Führungskräfte aus Vertrieb, Marketing und Finanzwesen in den 1000 grössten Unternehmen in Europa befragt wurden. 80 Prozent der Befragten schätzen, dass ihre Beschäftigten im Durchschnitt eine
halbe Stunde täglich am Computer verbringen, um Informationen
zu suchen, an die sie oft trotzdem nicht herankommen.
Die Daten seien entweder nicht verfügbar,
lägen in einer unbrauchbaren Form vor, seien nicht
aktuell oder erst gar nicht auffindbar. Auf das Jahr
hochgerechnet werden in jedem Grossunternehmen durchschnittlich rund 600‘000 Arbeitsstunden durch Recherchen verschwendet,
die bei einer besseren Datenorganisation im Intranet
eingespart werden könnten.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.