News 26.11.2007, 10:06 Uhr

Analoge TV-Antennen haben ausgedient

Seit heute sind in der Deutschschweiz die vier einheimischen TV-Kanäle SF1, SF2, TSR1 und TSI1 nicht mehr über Antenne zu empfangen. Gemäss Schätzungen des Schweizer Fernsehens sind etwa 170'000 Haushalte betroffen.
Die Deutschschweiz stellt als letzte Sprachregion auf digitales Antennenfernsehen (DVB-T) um. Die vier Programme SF1, SF2, TSR1 und TSI1 können ab sofort nicht mehr über die herkömmliche Antenne empfangen werden. Für ältere Fernsehgeräte ist eine Set-Top-Box notwendig, um diese Sender trotzdem zu empfangen. Mitte Jahr schätzte das Schweizer Fernsehen, dass noch etwa 170'000 Deutschschweizer Haushalte analoge Antennenkabel einsetzen. Die wichtigsten Fragen zu DVB-T beantwortet das Schweizer Fernsehen unter digitalesfernsehen.ch.

Autor(in) Reto Vogt


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.