News 11.01.2012, 09:48 Uhr

Crystal-LED: Sony stellt neuartigen TV vor

Auf der CES in Las Vegas hat Sony einen Fernseher vorgestellt, der Bilder durch Millionen winziger LEDs anzeigt und diese nicht nur zur Hintergrundbeleuchtung einsetzt.
Viele LCD-Fernseher setzen mittlerweile auf LEDs für eine gleichmässige Ausleuchtung der Bildfläche. Sony hat auf der CES 2012 jedoch ein TV-Gerät präsentiert, bei dem die LEDs direkt zur Bildanzeige genutzt werden. Nicht weniger als sechs Millionen einzelne LED-Dioden hat Sony im 55-Zoll-Gerät verbaut – drei für jedes dargestellte Pixel (rot, grün, blau).
Bei diesem sogenannten Crystal-LED-TV wird daher keine separate Lichtquelle benötigt. Sowohl die eigentlichen Farben als auch die Helligkeit werden durch die LEDs direkt erzeugt. Aus diesem Grund sind deutlich schlankere Displays möglich. Da sich einzelne Pixel zudem ausschalten können, wenn sie nicht gebraucht werden, ergeben sich zusätzlich erstklassige Schwarzwerte (wesentlich besserer Kontrast) und deutlich schnellere Reaktionszeiten als bei Fernsehgeräten mit herkömmlicher LCD-Technik. Sony spricht von rund 10 Mal kürzeren Reaktionszeiten.
Bei dem vorgestellten Gerät handelt es sich jedoch lediglich um einen Prototypen. Ob die Technik je zur Marktreife gebracht wird, ist noch unklar – auch angesichts der aufwendigen Produktion. Während LG und Samsung an der CES neue Fernseher auf Basis der OLED-Technologie (organische LEDs) vorstellten, geht Sony also scheinbar einen eigenen Weg.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.