News 12.07.2007, 08:15 Uhr

Bereinigtes QuickTime

Apple hat in QuickTime acht gravierende Sicherheitslücken geschlossen. Ausserdem kann die Version 7.2 Videos nun im Vollbildmodus zeigen.
Böswillig präparierte Multimediadateien in den Formaten H.264, m4v und SMIL können in der neusten Version von QuickTime nicht mehr für Hackerangriffe benutzt werden. Ausserdem behob Apple vier Fehler, die QuickTime beim Besuch einer Webseite mit Java verwundbar machten. Drei dieser Fehler könnten für eine externe Programmausführung missbraucht werden, ein vierter ermöglichte einem Angreifer Zugriff auf den Bildschirminhalt.
QuickTime 7.2 unterstützt die Wiedergabe im Vollbildmodus. Daneben wurde die Software auf das iPhone abgestimmt. Das Update ist für Windows XP und Vista sowie Macintosh 10.3.9 oder 10.4.9 verfügbar. Es kann entweder über die interne Softwareaktualisierung oder über die Apple-Seite [1] heruntergeladen werden.

Autor(in) David Lee


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.