News 29.08.2005, 12:45 Uhr

Cablecom: wird verkauft, wird nicht verkauft, wird verkauft...

Laut «Financial Times» will sich die US-Firma Liberty Global den schweizerischen Kabel- und Internetanbieter Cablecom einverleiben.
Wie "Financial Times" in der heutigen Ausgabe meldet [1], sind die beiden Unternehmen mit den Übernahmeverhandlungen beschäftigt. Das renommierte Finanzblatt beruft sich dabei auf gut unterrichtete Kreise. Laut den Informanten sind die Verhandlungen schon seit mehreren Wochen im Gange. In den vergangenen Wochen gab es schon verschiedenste Gerüchte um die Zukunft von Cablecom. Unter anderem war über Verkauf oder einen allfälligen Börsengang spekuliert worden. Zurzeit wird der Marktwert von Cablecom zwischen 2,9 und 3,2 Milliarden Euro geschätzt. Liberty Global, das grösste Kabelunternehmen in den Vereinigten Staaten, könnte sich diese Summe leisten.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.