News 12.12.2016, 09:30 Uhr

Erste Schweizer Schülerzeitung im App Store

In der Schweiz gibt es einige Zeitschriften für Jugendliche. Die meisten werden jedoch von Erwachsenen geschrieben. In diesem Punkt will sich Tize.ch von anderen Onlinemagazinen unterscheiden.
Im August 2015 ging die Schülerzeitschrift Tize.ch als klassische Webseite online. In der Schweiz gibt es zwar einige Jugendzeitungen, die aber meist von einer älteren Autorenschaft bewirtschaftet werden. Bei Tize will man es anders machen und selber mit einer jüngeren Truppe für Jugendliche schreiben, wie Gründer Nils Feigenwinter dem Kleinreport erzählt. «Wir sind ein sehr junges Team und produzieren täglich freiwillig Artikel für Gleichaltrige», so der 16-Jährige, der zurzeit das Gymnasium in Liestal besucht.

Standortbasierte News

Seit dem 8. Dezember gibt es das Jugendmagazin nun auch als kostenlose App in den App Stores von Google und Apple. Zu den interessanten Features gehört die Möglichkeit, Artikel nach Aufenthaltsort anzuzeigen. Hat man auf dem Handy die Ortungsdienste aktiviert, sollen auch spannende Geschichten zum jeweiligen Standort angezeigt werden. Die App wurde ebenso von Jugendlichen gestaltet. Entwickelt und programmiert wurde sie im Anschluss von einem Entwickler, der das Jugendprojekt unterstützte. Die App sei schon lange ein grosser Traum gewesen, wie Feigenwinter dem Mediendienstportal erzählt.

Autor(in) Simon Gröflin


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.