News 06.11.2007, 09:06 Uhr

Google baut Android

Google tritt mit einer eigenen Handy-Plattform auf den Plan. Android ist Open Source – dadurch sollen neue Software-Ideen schneller und besser verwirklicht werden.
Monate oder gar Jahre wurde über ein mögliches Mobiltelefon von Google spekuliert. In letzter Zeit kristallisierte sich immer deutlicher heraus, dass Google nicht an einem Gerät, sondern an einer Plattform für mobile Telefone arbeitet. Gestern Abend hat der Konzern die Katze aus dem Sack gelassen: Android nennt sich die offene Plattform, die Betriebssystem, Benutzeroberfläche und Anwendungen umfasst. Durch die Open-Source-Bedingungen sollen Innovationen schneller umgesetzt werden können. Google selbst gewinnt dadurch die Möglichkeit, die eigenen Anwendungen optimal einzubringen und vor allem vermehrt von Werbung auf mobilen Geräten profitieren.
In einer Woche sollen für interessierte Software-Entwickler ein Werkzeugset erhältlich sein. Die ersten Handys, die mit Android laufen, erwartet Google in der zweiten Jahreshälfte 2008.

Autor(in) David Lee


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.