News 24.07.2000, 09:45 Uhr

Instant Messenger kann sprechen

Microsoft veröffentlicht die Version 3 ihres Instant Messengers. Die Software ist mit Telefonie-Funktionen ausgestattet.
Microsoft integriert laut einer Meldung von CNet die Telefonie-Technologie von Net2Phone in ihre Messaging-Software. Damit können Telefongespräche von PC zu PC, aber auch von PC zu einem normalen Telefonapparat geführt werden. Microsoft trachtet mit der neuen Version 3.0 ihres Instant Messengers danach, zu Konkurrentin AOL aufzuschliessen. Mit ICQ und dem AOL Messenger verfügt diese gesamthaft über 91 Millionen Nutzerinnen und Nutzer.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.