News 25.03.2003, 12:45 Uhr

Intel: mehr Leistung für PDAs

Der Chip-Hersteller kündigt drei neue Prozessoren für Handhelds an. Sie versprechen kleinere Geräte, mehr Leistung und längere Akkulaufzeiten.
Beim neuen PXA263 handelt es sich laut Intel [1] um den ersten PDA-Chip, der Speicher und Prozessor in einem einzigen Baustein vereint. Daraus sollen Platzeinsparungen von bis zu 72 Prozent resultieren. Der PXA263 wird mit den Taktfrequenzen 200, 300 und 400 MHz erscheinen sowie über einen XScale-Prozessor und 32 MB StrataFlash-Speicher [2] verfügen.
Der PXA260 soll 53 Prozent weniger Platz benötigen als bisherige PDA-Prozessoren. Auch er basiert auf XScale-Technologie und wird mit den Taktfrequenzen 200, 300 und 400 MHz erhältlich sein.
Der letzte Neuzugang, der PXA255, tritt die Nachfolge des PXA250 an und übertrumpft diesen gemäss Intel mit verbesserter Systemleistung und geringerem Stromverbrauch. 200, 300 oder 400 MHz Taktfrequenz und XScale-Kern sind weitere Merkmale des PXA255.
Erste Produkte mit den neuen Prozessoren sollen noch dieses Jahr auf den Markt kommen.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.