News 27.03.2006, 12:15 Uhr

Plant Intel eigene Marke für Business-PCs?

Nach Centrino und Viiv will Intel angeblich auch eine Plattform für Business-PCs einführen.
"Wir überlegen, ob wir etwas in dem Gebiet machen sollen", sagte Anand Chandrasekher, Senior Vice President von Intels "Sales and Marketing"-Gruppe, in einem Interview gegenüber Cnet News.com [1]. Einzelheiten wollte er jedoch noch keine nennen. Cnet News.com spekuliert, dass die Business-Marke im dritten Quartal eingeführt werden könnte. Dann soll Intels neue Plattform "Averill" auf den Markt kommen, die unter anderem den Pentium-Nachfolger "Conroe" umfasst. Zusätzlich wird sie mit Virtualisierungstechnologie und speziellen Administratorenfunktionen aufwarten.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.