News 10.08.2010, 09:23 Uhr

Rätselraten um Google-Drohne

Google habe sich eine Drohne liefern lassen, um damit zu experimentieren. Google Earth könnte so mit noch besseren Bildern ausgestattet werden.
Dass Google in den USA mit einem unbemannten Fluggerät beliefert wurde, bestätigte Sven Juerss, Chef der deutschen Firma Microdrones, gegenüber dem Magazin Wirtschaftswoche. Das Unternehmen hofft nun auf Folgeaufträge. Google könnte damit erheblich schärfere und detaillierte Ansichten für die Google-Earth-Nutzer zur Verfügung stellen, was allerdings erneut zu Datenschutzbedenken führen würde. Ausserdem müssten zudem rechtliche Auflagen geprüft werden. Gegenüber Spiegel dementierte Google einen geplanten Drohneneinsatz. Dass man sich mit einer solchen beschäftigt hat, wurde weder verneint noch bestätigt.


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.