News 20.07.2016, 14:12 Uhr

Salt hat die günstigsten Handy-Tarife der Schweiz

Salt ist der günstigste Mobilfunkanbieter der Schweiz, sagt ein Vergleichsportal. Bei den Flatrates schwingt Coop obenaus.
Dschungelkompass.ch und die Stiftung für Konsumentenschutz haben anhand von sechs Nutzerprofilen errechnet, welches die günstigsten Handy-Angebote (Prepaid und Abo) sind. Der Sieg geht deutlich an Salt. Bei vier von sechs Profilen gewinnt die ehemalige Orange, nur bei den Wenignutzern (Sunrise) und bei den unlimitierten Angeboten (Coop) geht das Prädikat «Testsieger» an einen Konkurrenten.
Für die Analyse wurden jeweils zwei Profile berücksichtigt: Einerseits wurden die besten Angebote für Nutzer errechnet, die relativ viel telefonieren, aber kaum das Internet brauchen. Andererseits wurde auch der umgekehrte Fall analysiert - das Handy wird vorwiegend zum Surfen und für internetbasierte Dienste wie zum Beispiel Whatsapp genutzt, telefoniert wird hingegen selten.
Sämtliche Tabellen abzubilden würde den Rahmen sprengen, bis zu 15 Anbieter wurden verglichen. Wir bilden deshalb drei der sechs Nutzungsprofile ab, die in der Schweiz weit verbreitet sein dürften:

Unbegrenzte Flatrate Schweiz

Handytarife mit unbegrenzter Flatrate in der Schweiz
Zu beachten ist: Swisscom belegt zwar den letzten Platz, ist aber gerade in den Ferienmonaten möglicherweise die beste Wahl: Während 45 Tagen pro Jahr kann innerhalb von Europa unlimitiert telefoniert, SMS versendet und 2 GB Datenvolumen genutzt werden. Daneben bietet nur Salt Roaming inklusive, beschränkt sich dabei aber auch 200 MB Datenvolumen innerhalb der EU pro Monat.

Mittelnutzer

Handytarife für durchschnittliche Nutzer
Zu beachten ist: Coop Mobile folgt auf Platz fünf. «Swiss Flat» enthält mit 2 GB aber mehr Datenvolumen als die Angebote auf den ersten vier Rängen.

Wenig Telefonie mit viel Daten

Handytarife für Wenigtelefonierer mit viel Datenverkehr
Im letzten Tariftest lag Sunrise in dieser Kategorie noch auf Rang eins. Weil Salt und Coop ihre Abos anpassten, reicht es mittlerweile noch zu Rang drei.
Der Tariftest soll spätestens alle drei Monate wiederholt werden. Falls ein Leser sein eigenes Profil erstellen möchte, findet er auf Dschungelkompass den laut Unternehmen «umfassendsten Tarifrechner seiner Art».

Fabian Vogt
Autor(in) Fabian Vogt


Kommentare

Avatar
Roger77
22.07.2016
Warum so kompliziert. Einfach bei Lycamobile das EU19 Paket gekauft und 500 Minuten in ganz Europa telefonieren und dazu 3GB 4G Netz der Swisscom. Und wer es heutzutage noch braucht 500 SMS in der Schweiz sind auch drin. Das Ganze für 19 CHF. Und das Beste ist, selbst im Urlaub in Europa bracht man sich keine Sorgen machen, da die 500 min. Gesprächsguthaben auch da genutzt werden können.

Avatar
Mooris
22.07.2016
Da Würde mich aber die EFFEKTIVE Geschwindigkeit bei Lycamobile doch sehr interessieren Damals als ich noch bei Orange war hiess es immer das man Unlimitiert 4G hätte leider hat man zu 90% aber mit viel weniger Geschwindigkeit gesurft als möglich gewesen wäre.

Avatar
Roger77
26.07.2016
Ich war zuvor auch bei Salt oder wie es sich damals noch nannte, Orange. Die Geschwindigkeit bei Lycamobile ist meiner Erfahrung schneller, aber dass kann auch am Handy liegen. Ich denke, dass ich mit unterschiedlichen Geräten am selben Standort unterschiedliche Geschwindigkeiten erreichen werde. Daher hängt bei der Geschwindigkeit viel vom Gerät ab. Für mich reicht die Geschwindigkeit locker. Youtube-Videos laufen flüssig und auch der Download grösserer Dateianhänge geht flott. Lyca nutzt ja auch das beste Netz der Schweiz :-)

Avatar
Elviss
27.07.2016
Ich bin mit Roger 77 völlig einig. Geschwindigkeit hängt viel vom Gerät ab.