News 07.11.2013, 08:52 Uhr

Swisscom: Urs Schaeppi wird CEO

Swisscom ernennt Urs Schaeppi zum neuen CEO und schafft eine zentrale Geschäftseinheit für den Grosskundenmarkt.
Der Verwaltungsrat der Swisscom AG hat Urs Schaeppi per sofort zum neuen CEO ernannt. Er arbeitet seit 15 Jahren bei Swisscom, seit 2007 als Leiter des Grosskundenbereichs, leitet seit Anfang 2013 Swisscom Schweiz und ist seit dem 23. Juli ad interim CEO. «Urs Schaeppi hat profunde Kenntnisse der ganzen Branche und von Swisscom und verfügt über einen ausgezeichneten Leistungsausweis,» sagt Hansueli Loosli, Präsident des Verwaltungsrates. «Wir werden unsere bisherige Strategie konsequent weiter führen und das Kerngeschäft weiter stärken mit bestem Service und einfachen und überzeugenden Angeboten auf einem noch leistungsfähigeren Netz», verspricht CEO Schaeppi. «Chancen zu wachsen, sehen wir im Cloud-Bereich und in angrenzenden Märkten wie etwa Heimvernetzung oder eHealth», ist er überzeugt. Ein weiterer Schwerpunkt des neuen CEO wird sein, die Aktivitäten im Geschäftskundenmarkt weiterzuentwickeln und die Chancen der fortschreitenden Digitalisierung für Swisscom zu nutzen.

Konzentration bei der Grosskunden-Betreuung

Um ihre Geschäftskunden aus einer Hand anzusprechen und Wachstum zu generieren, passt Swisscom ihre Organisation vorab in den Bereichen Grossunternehmen, Netz & IT sowie Swisscom IT Services an. «Wir bedienen künftig alle Grosskunden aus dem neuen Geschäftsbereich Enterprise Customers mit über 4500 Mitarbeitenden, der zu einem der grössten integrierten ICT-Anbieter für grosse Unternehmen in der Schweiz avanciert», sagt Schaeppi. Der neue Bereich Enterprise Customers umfasst die gesamte Vertriebsorganisation, den Kundenservice sowie die Produktentwicklung für alle Grosskunden. Die Leitung des Geschäftsbereichs Enterprise Customers wird von Andreas König übernommen.

Breichsstrategie für KMUs bleibt unverändert

Der Geschäftsbereich IT, Network & Innovation ist neu für den Betrieb aller IT-Systeme zuständig und übernimmt damit auch den Betrieb der zuvor von Swisscom IT Services betreuten IT-Plattformen. IT, Network & Innovation ist damit für die Entwicklung und Produktion von standardisierten IT- und Netzleistungen für den gesamten Konzern verantwortlich. Unverändert bleibt der Geschäftsbereich Kleine und Mittlere Unternehmen. Rund 300'000 Schweizer KMUs beziehen nach Swisscom-Angaben dort Lösungen rund um Festnetz- und Mobiltelefonie, Internet, Data Services sowie Unterhalt und Betrieb der IT-Infrastruktur.
Lesen Sie weiter auf der nächsten Seite: Cloud-Dienste werden Eckpfeiler


Kommentare

Avatar
POGO 1104
07.11.2013
Ich hoffe, er macht jetzt was gegen hohe Roaming gebührenDie wurden ja erst grade gesenkt und liegen bedeutend tiefer als bei den Mitbewerbern! Weitere Senkungen sind afaik ohnehin geplant die nächsten Jahre. Ich hoffe, dass endlich mal Internetspeed erhöht wird auch bei Kunden ohne Vivo Casa / TV. Empfinde es schon als Diskriminierung, dass man auf 20000er Speed limitiert wird. Swisscom TV ist nicht jedermanns Sache/Bedarf/Geschmack..... POGO 1104