News 11.08.2008, 09:59 Uhr

Versteckte Preiserhöhung bei Cablecom

Die neuen Cablecom-Festnetztarife sind zwar noch immer die günstigsten der Schweiz, sie wurden jedoch um bis zu 30 Prozent erhöht. Explizit kommuniziert wurde diese Verteuerung nicht.
Für Gesprächsstoff sorgt derzeit das Telekommunikationsunternehmen Cablecom mit ihrem aktuellen Flyer. Dabei heisst es «Die neuen Cablecom-Tarife sind die günstigsten der Schweiz für Kunden mit Kabel-TV.» Wer nicht genauer nachliest, könnte getäuscht werden, denn die Tarife sind nicht gesunken, sondern gestiegen. Per 1. September kostet der Verbindungsaufbau 10 anstatt der bisherigen 8 Rappen. Anrufe ins Schweizer Festnetz schlagen dann mit 4 Rappen pro Minute zu Buche. Das ist um ein Drittel mehr als zuvor. Dafür ist die erste Mahnung wieder gratis.
Laut Tages-Anzeiger begründet Cablecom die höheren Tarife mit der Umstellung auf das neue Verwaltungssystem. Die Art, wie das Unternehmen die neuen Preise kommuniziert, findet die Cablecom selbst korrekt – im Gegensatz zu Kunden und Konsumentenschützer.


Kommentare

Avatar
Noel
11.08.2008
Ich warte hoffnungsvoll darauf das diese Firma zu Grunde geht oder von einem Kompetenten Provider übernommen wird, damit dieser Schandfleck in der Schweizer Wirtschaft endlich verschwindet. Vielleicht gelingt ja den Schweizer Energie Konzernen mit ihren Glasfassernetzten der Durchbruch und besiegelt somit den Untergang von Cablecom. Dem Konsumenten könnte nichts besseres passieren. mfg

Avatar
screwdriver
11.08.2008
Wie denn jetzt??? Ich telefoniere mit Cablecom und zahle nix aufs Festnetz. Wo soll denn da eine Preiserhöhung sein? Nix ist nix oder? Ich benutze auch Cablecom Hispeed und bin absolut zufrieden... auch der Support hat bei mir immer einwandfrei geklappt. Gruss Screwdriver

Avatar
Paulchen1
11.08.2008
cablecom nein danke !!!!! wenn ich cablecom nur schon lese dreht sich mir was im magen um. hatten wir das nicht schon mal. agressive werbung keinen support unfreundliche mitarbeiter und das mit den preiserhöhungen wird doch wohl keinen überraschen oder :rolleyes: so blauäugig wird ja niemand sein und der cablecom nur ein wort glauben.;) leider darf ich mich meine meinung was ich von der cablecom halte nicht äussern. verbeitet mir die netiquette und meine erziehung. 1.wenns läutet an der haustür erwarte ich besuch.........nicht die cablecom, 2.wenn das telefon klingelt hoffe ich freunde an der stripe zu haben.....nicht cablecom...... 3.cablecom leute lassen sicht fast nicht "abwimmeln"an der wohnungstür ausser man schlägt ihnen die tür vor nase zu!!!! und zwar "kräftig"

Avatar
iRoniPod
11.08.2008
wenn ich cablecom nur schon lese dreht sich mir was im magen um. hatten wir das nicht schon mal. agressive werbung keinen support unfreundliche mitarbeiter und das mit den preiserhöhungen wird doch wohl keinen überraschen oder :rolleyes: so blauäugig wird ja niemand sein und der cablecom nur ein wort glauben.;) leider darf ich mich meine meinung was ich von der cablecom halte nicht äussern. verbeitet mir die netiquette und meine erziehung. Bin froh, dass hier noch n'Paar meiner meinung sind... ---------------- Now playing: Axelle Red - Sensualité via FoxyTunes

Avatar
Amroc
11.08.2008
Lokale Anbieter was bleibt einem übrig: swisscom wenn man keine satelitenschüssel aufstellen kann oder darf. Naja es bleiben einem noch lokale Anbieter (vorausgesetzt natürlich, es ist einer in der Region vorhanden ;)). Wir haben Fernsehen und Kabelinternet von einem lokalen Anbieter und sind damit sehr zufrieden. Edit: Mein 200ster Beitrag :D

Avatar
maedi100
11.08.2008
also für die festnetz 1mal zahlen Kunden ändert scih ja dadurch nichts?

Avatar
Lunerio
11.08.2008
Von Preis habe ich selbst nichts gemerkt. Aber mal sehen auf die nächste Rechnung ;) Dann mache ich den Brief schneller auf als die Mutter! Wir haben Hispeed 5000 und Festnetz von Cablecom und haben einmal den Support gebraucht. Also wir hatten keine Probleme und werden hoffentlich keine Probleme mit Cablecom haben! (Wir = halt Familie ^^) Vielleicht haben wir ja auch Glück? xD Edit: Ahja und analoges Fernsehen ist auch mit Cablecom...

Avatar
thom45
11.08.2008
CableNetSwiss contra CableCom Ich warte hoffnungsvoll darauf das diese Firma zu Grunde geht oder von einem Kompetenten Provider übernommen wird, damit dieser Schandfleck in der Schweizer Wirtschaft endlich verschwindet. Vielleicht gelingt ja den Schweizer Energie Konzernen mit ihren Glasfassernetzten der Durchbruch und besiegelt somit den Untergang von Cablecom. Dem Konsumenten könnte nichts besseres passieren. mfg Eine andere Sache wäre CableNetSwiss, eine Kabel-Konkurrenz. Hier der Link: http://www.cablenetswiss.ch/produkte.htm Während CableCom mit faulen Ausreden ein TV-Sender nach dem andern aus dem analogen VHF/UHF rausschmeisst, verspricht CableNetSwiss, dass bis zum Jahre 2016 40 analoge TV-Kanäle erhalten bleiben. Siehe hier: http://www.cablenetswiss.ch/sender.htm Wie kann man dieses alternative Kabelnetz fördern: 1. Man macht in Gemeindeversammlungen oder z.B. in Ratsversammlungen (z.B. Grosser Rat einer Gemeinde) mittels frühzeitigem Schreiben darauf aufmerksam und klärt über wichtige Vorteile auf. 2. Für Wohnungseigentümer: Man bereite sich vor auf die jährliche Eigentümerversammlung. Man bringt zur Diskussion ob's Möglichkeiten gäbe, vom Cablecom zu CableNetSwiss zu konvertieren. 3. Für Wohnungseigentümer: Den Generalunternehmer, der für die Versammlungen in (2) zuständig ist, auf CableNetSwiss aufmerksam machen. Das könnte zu interessanten Reaktionen führen, weil die Generalunternehmen mit sehr vielen Grossüberbauungen involviert sind, wie z.B. die Firma Steiner AG. Schlusswort: Ich bin kein Aktionär von CableNetSwiss. Ich mache bloss Werbung, weil ich davon überzeugt bin, dass preiswerte Qualität nur durch straffe Konkurrenz sicher gestellt werden kann. Ohne dies wird der Otto Normalbürger immer, und zwar von jedem Grossunternehmen, über den Tisch gezogen. CableCom ist kein Einzelfall. Das eigentliche Übel ist der Mensch! Gruss Onkel Thom

Avatar
weissmichael
11.08.2008
Cablecom / Swisscom / Lokale Provider Ich hatte Jahrelang Digitales TV bei Cablecom und als Elektriker (TV-Installatuer) regelmässig mit Cablecom zu tun. Und ich hatte immer kompetente Hilfe und der Support war auch immer erledigt in der Zeit die man Gratis zur Verfügung hat. Im Gegensatz dazu die Swisscom wo ich fast täglich schlechte Auskunft erhalte und eine Stunde am Telefon bin und der gewünschte Anschluss läuft immer noch nicht. Seit dem neuen Marktauftritt und der zusammenlegung von Mobil, Internet und Fixnet ist alles noch viel schlimmer, denn jetzt versteht gar keiner mehr etwas von denen am Telefon. Wenn Cablecom nicht mit dem Telefon und der Bandbreitensteigerung gekommen währe würde Swisscom sicher noch alles so seinlassen wie vor paar Jahren. Die machen nichts was nicht nötig ist. Bin aber nun auch nicht mehr bei Cablecom weil in der Gemeine auf einen Lokalen provider (GGA Maur) umgestiegen wurde im Januar und seit daher habe ich alle paar Minuten Unterbrüche im Digitalen Radio und Fernsehen und sie finden den Fehler nicht. Und beim Internet gehen die Geschwindigkeiten stark der zeit hinterher. Sind momentan erst auf 10'000/1000 und da ist Swisscom und Cablecom schon viel weiter. So viel also zu Calecom, Swisscom und den lokalen Providern. Weder Monopole noch kleine Provider sind wirklich gut...

Avatar
Amroc
11.08.2008
Das ist seltsam, bin auch bei GGAMaur und wir haben da überhaupt keine Probleme (Geschwindigkeit ist meist maximal (20000/1000) kommt natürlich auf Server drauf an). Zudem wohnen wir in einem sehr alten Haus, haben nur eine TV-Dose und dort einen Verteiler für den Fernseher und das Modem. @weissmichael: deine Daten stimmen nicht, GGA ist schon seit letztem Dezember (glaub ich) bei 20000/1000. Mit dem neuen Angebot (DigitalTV,DigitalTelefon und Internet) gibts sogar 25000/1000 (ob man das braucht ist fraglich), aber jedenfalls sind sie in dieser Beziehung sicher nicht im Rückstand Fazit: Man muss wohl bei jedem Anbieter auch ein wenig Glück haben ;)