Firmenlink

ESET

 

Apple TV+ ist gestartet

Apples eigener Streaming-Dienst ist live. Wir zeigen, was er kann und wie Sie ihn für ein Jahr lang gratis sichern.

von Klaus Zellweger 01.11.2019

Seit heute ist Apples Streaming-Dienst Apple TV+ am Start, auch in der Schweiz. Seit seiner offiziellen Ankündigung vor einigen Monaten ist klar, welche Marschrichtung Apple einschlägt: Die Qualität steht im Vordergrund. Statt mit Masse will der Dienst mit Klasse überzeugen. Dazu wurden viele Berühmtheiten vor und hinter der Kamera verpflichtet, die dem Dienst ausserdem die nötige Aufmerksamkeit sichern.

Das kostet der Spass

Offiziell kostet der Dienst 6 Franken pro Monat, der erste Monat ist gratis. Das klingt sehr moderat, ist aber noch nicht alles: Die kostenlose Probezeit wird auf ein ganzes Jahr ausgedehnt, wenn Sie ein neues Apple-Gerät kaufen. Darunter fallen die iPhones, iPads, der iPod touch, alle Macs und das Apple TV – also die kleine schwarze Box. (Den Test dazu finden Sie hier.)

Wer das Angebot nutzen will, muss sich ab heute innerhalb der nächsten drei Monate registrieren. Allerdings gilt das Angebot auch für Geräte, die seit dem 10. September gekauft wurden!

Kann es noch besser werden? Es kann: Der Preis von 6 Franken pro Monat gilt auch für die Familienfreigabe – bis zu 6 Personen können sich also an diesem Angebot gütlich tun. Und wenn nur eine dieser Personen seit dem 10. September ein qualifiziertes Gerät gekauft hat, sitzt die ganze Familie ein Jahr lang mit im Boot – ohne Mehrkosten.

Aktivierung

Starten Sie die Apple-TV-App auf einem beliebigen Gerät. Dabei sollten Sie bereits auf das Angebot aufmerksam gemacht werden. Die Probezeit dauert automatisch ein Jahr, wenn Sie ein Gerät erworben haben. Wenn Sie hingegen ein Gerät erst später erwerben oder die Freischaltung innerhalb der App nicht funktioniert, versuchen Sie es über die Adresse https://tv.apple.com/ch und melden Sie sich dort mit Ihrer Apple-ID an.

Hier der Ablauf auf einem iPad:

Nächste Seite: Chancen, Netflix und der Rest

Seite 1 von 2
       
       

    Kommentare

    Keine Kommentare

    Sie müssen eingeloggt sein, um Kommentare zu verfassen.