News 22.07.2011, 09:46 Uhr

Elektroschrott: Schweizer beim Recycling top

Die Schweizer recyklieren im Europa-Vergleich mit Abstand am meisten Elektro- und Elektronikschrott.
Dies geht aus dem soeben vorgelegten europaweiten Benchmark 2010 des «WEEE-Forums» (Waste Electrical and Electronic Equipment-Forum) hervor. Demnach haben die Schweizer im Jahr 2010 durchschnittlich pro Kopf fast 17 Kilogramm Elektroschrott gesammelt und der Wiederverwertung zugeführt. EU-weit wird derzeit erst eine Rücknahmequote von vier Kilogramm pro Jahr und Bürger angestrebt.
Die Rücknahme und Entsorgung wird in der Schweiz von SWICO Recycling, SENS (Stiftung Entsorgung Schweiz) und SLRS (Stiftung Licht Recycling Schweiz) privatwirtschaftlich getragen und deckt den hiesigen Markt zu über 95 Prozent ab.
Im Benchmark 2010 des WEEE-Forums haben sich neben den Schweizer Rücknahmesystemen insbesondere die Systeme der skandinavischen Länder für die vorderen Ränge qualifiziert. In der Schweiz belief sich die Rücklaufrate von Altgeräten, die durch Neuanschaffungen ersetzt wurden, auf 71 Prozent. Ein Höchstwert, an den nur Schweden (69 Prozent) und schon etwas abgeschlagen Dänemark (52 Prozent) heranreichen, während er in den übrigen Ländern oft weit unter 50 Prozent liegt.

Kommentare

Avatar
hwRob
24.07.2011
hust... also wenn ich bei mir so im Arbeitsraum so umgucke. ich hab noch immer das letzte System rumliegen und im Herbst gibts neue Ware. naja wieder einen Teenager mit kleinem Budget glücklich machen :D