Fusion 31.08.2021, 08:52 Uhr

Ricardo, Homegate, Tutti und Scout24: Grossfusion steht an

Die grossen schweizerischen Online-Plattformen spannen zusammen. Das digitale Auktionshaus, die Immo-Plattformen und Kleinanzeigen-Gigant Tutti kommen unter ein Dach.
(Quelle: Ricardo.ch)
Es wird ein Deal wie es in der Schweiz in dieser Grösse noch kaum je gegeben hat: Die TX Group, der Ringier Verlag sowie die Versicherungsgesellschaft Mobiliar gehen ein Web-Joint-Venture grösseren Ausmasses ein: Ricardo, tutti.ch, Homegate, Car for You sowie Scout24 (Immo, Auto, Moto, Finance) sowie anibis.ch kommen alle unter ein Dach. Player Nummer 4 in der Abmachung nennt sich General Atlantic, welcher «die Gruppe mit seiner langjährigen internationalen Expertise im Bereich der digitalen Marktplätze unterstützt».
So möchte man ein kompetitives Schweizer Marktplatz-Angebot schaffen und als Vorreiter im Schweizer Markt agieren. Wie eine Sprecherin von TX verlauten liess, blieben sowohl sämtliche 1000 Arbeitsplätze sowie auch alle einzelnen Brands bestehen – auch zukünftige Änderungspläne gäbe es aktuell nicht.
Die TX Group hält fortan 31 Prozent der Aktien, Ringier und Mobiliar je 29,5, die General Atlantic 10 Prozent. Die vier Aktionäre verfügen über jeweils 25 Prozent der Stimmrechte und verfolgen mittelfristig das Ziel eines Börsengangs.
CEO soll Scout24-CEO Gilles Despas werden, der Verwaltungsrat soll sich aus Lothar Lanz (VR-Präsidium), Mobiliar-Chefin Michèle Rodoni, sowie Pietro Supino, Marc Walder, Olivier Rihs und Jörn Nikolay zusammensetzen.

(27.09.2021: Namen ergänzt und korrigiert)



Kommentare

Avatar
Spiri
31.08.2021
Danke für die Infos. Gibt es keine Frauen in der Führung und im Verwaltungsrat?? oder sind diese im Artikel nur nicht genannt?? Das verwundert mich sehr, denn gerade Tutti und Ricardo werden von sehr vielen Frauen benützt, also sollten auch Frauen das neue Unternehmen mit-führen, damit es profitabel geschäften kann.

Avatar
Klaus Zellweger
31.08.2021
… Tutti und Ricardo werden von sehr vielen Frauen benützt, also sollten auch Frauen das neue Unternehmen mitführen, damit es profitabel geschäften kann. Da verschliesst sich mir der Zusammenhang.

Avatar
tiolete76
24.09.2021
Ihr seid lustig... Michèle ist ein Frauenname, sie ist Chef-IN und im neuen VR... und ausserdem habt ihr einen VR, Olivier Rihs, vergessen, bisher CEO TX Markets...

Avatar
Gaby Salvisberg
27.09.2021
Hallo tiolete76 - und willkommen im PCtipp-Forum Danke für den Hinweis! Ich habe die Namen korrigiert und die vergessenen zwei (auch Lothar Lanz fehlte) ergänzt. Herzliche Grüsse Gaby