Kids Space 01.09.2020, 17:00 Uhr

Google bringt Kindermodus für Android-Tablets

Der neue Google-Kindermodus Kids Space bietet Apps, Bücher und Videos, mit denen Kinder lernen, erforschen und Spass haben können.
Kids Space
(Quelle: Google )
Eltern kennen vermutlich Family Link, ein Google-Produkt, damit sie per App (Android, iOS) die Online-Erfahrungen ihrer Kinder verwalten können. Doch Eltern hätten Google mitgeteilt, dass sie mehr als elterliche Kontrolle wollten, schreibt der Suchmaschinen-Konzern in einem Blog-Eintrag (Englisch).

Kids Space

Google hat den neuen Kindermodus Kids Space entwickelt. Dieser bietet Apps, Bücher und Videos, mit denen Kinder lernen, erforschen und Spass haben können.
Homescreen
Quelle: blog.google
Kinder können ihre Interessen-Auswahl ändern, wodurch sie neue und ansprechende Inhalte zum Lesen, Spielen und Gestalten sehen. Ausserdem können sie einen eigenen Avatar gestalten.
Für die Nutzung benötigen Sie einen eigenen Google-Account für Ihr Kind. Für die Kindersicherung ist die Family-Link-App auf einem unterstützten Android-, Chromebook- oder iOS-Gerät erforderlich. Bücher und Videoinhalte sind nicht in allen Regionen verfügbar.

Empfohlene Bibliothek

Nach Angaben von Google arbeitet das Unternehmen mit akademischen Experten und Spezialisten für Kindererziehung zusammen, um die Rubriken zu definieren. Kids Space wurde auf dieser Grundlage aufgebaut.
So entstand eine fortlaufend wachsende Bibliothek von Apps und Büchern (via Registerkarte Play und Read). Beliebte Kinderbücher sollen kostenlos angeboten werden; in den USA sind es laut Google über 400 Bücher.
Unter den Registerkarten Watch und Make können Ihre Kinder kreative und lustige Videos von YouTube Kids ansehen, die unter anderem zu Aktivitäten weg vom Bildschirms anregen.

Google will Familien Inhalte bieten, die altersgerecht, durchdacht gestaltet und spassig sind
Quelle: blog.google


Geräte

Zunächst wird der Kindermodus bei gewissen Lenovo-Tablets verfügbar sein – bspw. dem Smart Tab M10 HD Gen 2 –, später auch für andere Android-Tablets.




Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.