News 20.08.2009, 07:39 Uhr

Canon: Abrüsten für Qualität

Für den Herbst hat Canon eine ganze Palette neuer Geräte angekündigt. Nachdem die Megapixel bei Digicams jahrelang hochgerüstet wurden, erfolgt nun im High-End-Bereich ein bemerkenswertes Abrüsten.
Canon hat gestern seine Herbstkollektion vorgestellt. In diesem Sortiment befinden sich neben Druckern, Multifunktionsgeräten und Taschenrechnern auch 6 neue Kompaktkameras und 2 neue Full-HD-Camcorder, die mehrheitlich im September auf den Markt kommen. Etwas ähnlich Ausgeflipptes wie die Nikon-Projektorkamera ist nicht dabei. Canon setzt auf die Verbesserung von Bestehendem.
Bemerkenswert ist, dass die neue PowerShot G11 satte 4,7 Megapixel weniger hat als das Vorgängermodell G10. Der Vorteil von weniger Bildpunkten: Die einzelnen Zellen auf dem Sensor sind grösser und damit lichtempfindlicher. Das Bildrauschen wird vermindert, die Dynamik erhöht. Nachteile ergeben sich kaum, da 10 Megapixel auch für grosse Ausdrucke genügen. Die G11 hat als weitere wichtige Neuerung einen dreh- und schwenkbaren LCD, der 2,8 Zoll gross ist. Auch in der neuen Ausführung nimmt das Top-Modell nur Videos mit 640 x 480 Bildpunkten auf. Die G11 kommt im Oktober auf den Markt. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 898 Franken.
Mit der Canon PowerShot S90 reaktiviert der japanische Hersteller die verstaubte S-Serie, die für möglichst viel Leistung auf möglichst kleinem Raum steht. Mit nur 175 Gramm Leergewicht und einer Länge von genau 10 cm ist die S90 ein Knipser, den man immer dabei haben kann. Trotzdem verfügt er über starke Leistungsmerkmale. Damit hat Canon nun endlich ein Modell im Sortiment, das mit der Panasonic LX3 vergleichbar ist. Konkret bietet die S90 einen Sensor, der mit 1/1,7 Zoll so gross ist wie derjenige der G11. Das Objektiv ist im Weitwinkel (28 mm) sehr lichtstark (f/2.0), und bietet auch einen anständigen Zoom (28–105 mm), auch wenn die Lichtstärke im Telebereich stark nachlässt (f/4,9). Rund um das Objektiv dreht sich ein Einstellungsring. Auch bei diesem Gerät wird auf HD-Video verzichtet. Die S90 erscheint ebenfalls im Oktober, Canon empfiehlt einen Verkaufspreis von 698 Franken.
Alle übrigen Modelle erscheinen im September. Dazu gehören zwei weitere PowerShot-Modelle, SX20 IS (Fr. 648.–) und das SX120 IS (Fr. 368.–), aber auch zwei neue Ixus-Modelle. Die Ixus 120 IS sieht der bestehenden Ixus 100 IS sehr ähnlich. Sie hat aber einen grösseren Zoombereich (28–112 mm). Die Ixus 200 IS ist ein Knipser mit Touchscreen, der aber auf physische Tasten trotzdem nicht verzichtet. Beide Geräte gibts in vier verschiedenen Farben. Die Ixus 120 IS kostet 478 Franken, die Ixus 200 IS 528 Franken.
Die beiden neuen Full-HD-Camcorder Legria HF S11 und HF21 bieten interne Flash-Speicher von 64 GB. Sie kommen damit an die Speicherkapazitäten von Festplatten-Camcordern heran. Der optische Bildstabilisator ist nach Angaben von Canon extrem verbessert worden. Für den HF S11 ist ein Preis von 2168 Franken vorgesehen, für den HF21 1838 Franken.
Mit dem Selphy ES40 lanciert Canon ausserdem einen Fotodrucker im Handtaschenformat. Dieser ist auch eine Plaudertasche: Per Sprachausgabe soll das Gerät einem nützliche Tipps zum Ausdruck der Fotos geben.

Autor(in) David Lee


Kommentare

Es sind keine Kommentare vorhanden.